Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Probleme und Lösungen zum Motor, Getriebe, Vergaser/Luftfilter, Auspuff...
Antworten
GuidoD
Beiträge: 4
Registriert: 28.06.2020 13:59
Mofa/Moped: Mofa Prima 5

Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Beitrag von GuidoD »

Hallo,

Bin neu hier im Forum und Besitzer einer Prima 5 wo ein 505 1b Automatik Motor verbaut wurde.

Wollte jetzt den Motor überholen weil dieser im Stand klappert.

Jetzt ist mir aufgefallen, das die Getriebewelle wo das Ritzel dran ist ziemlich Axialspiel von gut 5mm hat. Scheint mir nicht normal zu sein, da das große Zahnrad am Block schleift wenn man es ganz rüber schiebt.

Im Foto kann man sehen, das die Welle nach Links den Anschlag durch die Buchse hat. Aber nach rechts gibt es so keinen Anschlag. Muss ich dies durch den Ring vom Naddellager einstellen. Bei mir lässt sich das Nadellager auch nach rechts schieben, sodass man die Nadeln sieht.

Kann im Internet leider nichts dazu finden, vllt hat ja jemand einen Tip.
Dateianhänge
4F6CF0C5-7E58-47FA-9882-576D91ED5BA1.jpeg
5F3574FC-5954-4488-BABB-8F32E796FB5C.jpeg

carinona
Beiträge: 6179
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Beitrag von carinona »

paar seiten weiter
https://www.technik-ostfriese.com/techn ... tik/15.php

und in der 505/1 ersatzteilliste diese teile https://www.technik-ostfriese.com/techn ... nung/3.php
vergleichen...was bei dir nicht da ist
Zuletzt geändert von carinona am 28.06.2020 18:59, insgesamt 1-mal geändert.

GuidoD
Beiträge: 4
Registriert: 28.06.2020 13:59
Mofa/Moped: Mofa Prima 5

Re: Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Beitrag von GuidoD »

Das Foto vom Technik Ostfriesen in meinem Beitrag wollte ich gar nicht posten, sorry.

Habe den Zusammenbau der Welle gelesen, nur durch die Ausgleichscheiben lässt sich das Axialspiel nur in einer Richtung einstellen. Die Buchse selbst hat kein Spiel, aber die Ganze Welle hat gute 5mm spiel .

carinona
Beiträge: 6179
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Beitrag von carinona »

:) halb so wild, das ist hier das forum vom ostfriesen

die scheiben müssen bis zum sicherungsring vorhanden sein

GuidoD
Beiträge: 4
Registriert: 28.06.2020 13:59
Mofa/Moped: Mofa Prima 5

Re: Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Beitrag von GuidoD »

Stimmt wohl, verwirrt aber etwas den Beitrag.

Teile fehlen keine laut Liste. Finde es nur komisch, das sich die Welle nur in eine Ricjtung und zwar links anschlagen lässt. Auf der Seite vom Ritzel ist keine Buchse, sodass die Welle nach rechts geschoben werden kann und das hroße Zahnrad am Block schleifen kann. Siehe Foto
Dateianhänge
6C3DFFF9-FD3F-45DF-B6E2-37337B570E9F.jpeg

Uwe S.
Beiträge: 620
Registriert: 22.01.2017 17:23
Mofa/Moped: 1.Prima 5 Bj. 1980, Umbau als HR2
und Mopedzul.
2. P3 Bj. 1975, 3BX
3. Prima 5 Bj. 82, Mopedzul 3BX
Wohnort: Hungen

Re: Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Beitrag von Uwe S. »

Hallo
Du musst die Lagerschale an das Vorgelegerad anlegen und auf der Gegenseite an dem Gleitlager evtl. eine Ausgleichsscheibe wegnehmen so das das Vorgelegerad weiter nach links kommt und frei laufen kann. Merkwürdig ist das trotzdem.
Auf deinem ersten Foto ist doch alles richtig, somit das Thema Ausgleichsscheibe hinfällig.
Gruß Uwe

GuidoD
Beiträge: 4
Registriert: 28.06.2020 13:59
Mofa/Moped: Mofa Prima 5

Re: Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Beitrag von GuidoD »

Danke für die Antwort.

Also wird im Prinzip nachher durch die zwei Motorhälften die Lageraschale geklemmt, welches an das Vorlegerad gelegt wird.

Uwe S.
Beiträge: 620
Registriert: 22.01.2017 17:23
Mofa/Moped: 1.Prima 5 Bj. 1980, Umbau als HR2
und Mopedzul.
2. P3 Bj. 1975, 3BX
3. Prima 5 Bj. 82, Mopedzul 3BX
Wohnort: Hungen

Re: Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Beitrag von Uwe S. »

So isses, welches so angelegt wird das das Vorgelegerad frei läuft.

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 441
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973
Hercules P1 Bj.1976
DKW RT 200 H Bj. 1952
Suzuki SV 650 Bj.1999
Wohnort: 52249 Eschweiler

Re: Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Beitrag von Zahnriemenfahrer »

Dir kleine Buchse am Wellenende ist das "Festlager" das die Welle radial führt und axial in Position hält (zum Gehäuse durch den Kragen und zur Welle durch die Beilagscheiben und den Sprengring).
Das grosse Nadellager wird nur geklemmt und lässt die Welle frei laufen, aber axial minimale bewegungen zu. Es hat auch gar keine Möglichkeiten das Axial zu sichern und soll es auch nicht (Loslager)

Wo die 5mm her kommen kann ich nicht sagen, ich denke das das grosse Zahnrad sich auf der Welle verschieben lässt, und das ist nicht normal!? Weil du von 5mm sprichst, mach doch mal nen Film, das hilft bei der Begutachtung.
Ich habe selber mal versucht die Fügung des grossen Zahnrades von der Welle zu lösen, keine Chance. Wenn das bei Dir lose ist dann ist was nicht richtig. Bei bedarf hätte ich auch noch Wellen mit Zahnrad hier (was sich so ansammelt).

Ich konnte aber schon mal feststellen das die kleine Büchse bei einem Motor sehr grosses radiales spiel hatte, also total verschlissen war. Dann konnte man die Welle so arg bewegen das das Zahnrad fast ans gehäuse kam. Wie ist der Zustand der kleinen Kragenbüchse bei dir?
Gruß Dieter

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 441
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973
Hercules P1 Bj.1976
DKW RT 200 H Bj. 1952
Suzuki SV 650 Bj.1999
Wohnort: 52249 Eschweiler

Re: Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Beitrag von Zahnriemenfahrer »

GuidoD hat geschrieben:
28.06.2020 18:21
....Jetzt ist mir aufgefallen, das die Getriebewelle wo das Ritzel dran ist ziemlich Axialspiel von gut 5mm hat. Scheint mir nicht normal zu sein, da das große Zahnrad am Block schleift wenn man es ganz rüber schiebt....
Ich nochmal, macht es das auch wenn du die obere Getriebehälfte drauf setzt?
Weil die kleine Kragenbuchse stützt sich ja nur in der oberen Getriebehälfte ab. So wie du es zzt. lose in der unteren Hälfte hast ist die Welle ja um besagte 5mm frei.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 441
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973
Hercules P1 Bj.1976
DKW RT 200 H Bj. 1952
Suzuki SV 650 Bj.1999
Wohnort: 52249 Eschweiler

Re: Sachs 505 1b Getriebe Axialspiel

Beitrag von Zahnriemenfahrer »

Zahnriemenfahrer hat geschrieben:
30.06.2020 15:39
Ich nochmal, macht es das auch wenn du die obere Getriebehälfte drauf setzt?
Weil die kleine Kragenbuchse stützt sich ja nur in der oberen Getriebehälfte ab. So wie du es zzt. lose in der unteren Hälfte hast ist die Welle ja um besagte 5mm frei.
20200630_215919.jpg
Gruß Dieter

Antworten