Sachs 505/2BX Problem !!! Kubelwelle - Zündung - Polrad

Hier werden Elektrik-/Zündungs-Probleme, dazugehörige Tipps und Verkabelungsprobleme behandelt.
Antworten
Iceman78
Beiträge: 3
Registriert: 13.05.2020 12:44
Mofa/Moped: Hercules Prima 5s, Simson SR50, DKW 508

Sachs 505/2BX Problem !!! Kubelwelle - Zündung - Polrad

Beitrag von Iceman78 »

Hallo liebe Community!


Ich habe vor Jahren einen Sachs 505/2BX mit viel Liebe generalüberholt. Danach war erst einmal Pause.
Jetzt versuche ich ihn zum Laufen zu bringen.

Problem ist der ZZP. Der ist ca. 20 Grad zu früh, obwohl die Ankerplatte komplett nach links gedreht ist.
OT und M Abriss neu ermittelt. Unterbrecherabstand ist sauber eingestellt.

Da mein bester Zylinder damals ein 47ccm war, habe ich vermutlich auch ne 42mm Welle verbaut. Ich kann mich leider nicht erinnern. Und ob die Ankerplatte zum Polrad passt muss ich leider auch infrage Stellen. :oops:

Verbaut ist:
Ankerplatte: 1 217 031 605
Polrad: 0 212 124 026


Noch ein paar Fakten:
Wenn der Kolben auf OT steht, zeigt die Scheibenfeder auf 12Uhr
Die höchste Nockenstellung am Polrad ist direkt über der Federnut

Meine Vermutung: Die Scheibenfedernut auf der Kurbelwelle ist bei diversen 505er KW-Typen unterschiedlich (mind. 20 Grad versetzt). Aber das konnte mir noch keiner bestätigen. Vielleicht hat da jemand Erfahrungen mit.
Es könnte natürlich auch die Nockenposition auf dem Polrad versetzt sein. Oder die Ankerplatten haben unterschiedliche Lochbilder...
Auf jedenfall passt da was nicht zusammen. Wäre super, wenn sich jemand findet, der mir sagen kann, was da faul ist :psycho:

Schönen Gruß
Ice

Uwe S.
Beiträge: 594
Registriert: 22.01.2017 17:23
Mofa/Moped: 1.Prima 5 Bj. 1980, Umbau als HR2
und Mopedzul.
2. P3 Bj. 1975, 3BX
3. Prima 5 Bj. 82, Mopedzul 3BX
Wohnort: Hungen

Re: Sachs 505/2BX Problem !!! Kubelwelle - Zündung - Polrad

Beitrag von Uwe S. »

Hallo
Den Original Zylinder ist der Hub der KW egal, fehlt evtl. ein wenig Drehmoment, messe einfach den Hub der Pleuelstange am Kolben im Zylinder, dann die Quetschkante. Die Nummer die auf dem Pleuel steht ist irrelevant zum Hub, die Nummern hab ich hier liegen mit 42 und 44mm, alles durcheinander.
Zur Zündung, mach die Langlöcher der Ankerplatte ein wenig länger, dann sollte es passen. Alternativ wegschmeissen und ne Vape rein, dann ist für immer ruhe.
Gruß Uwe

Iceman78
Beiträge: 3
Registriert: 13.05.2020 12:44
Mofa/Moped: Hercules Prima 5s, Simson SR50, DKW 508

Re: Sachs 505/2BX Problem !!! Kubelwelle - Zündung - Polrad

Beitrag von Iceman78 »

Hallo Uwe,

ich kann leider keine 20 Grad Versatz mit langlöchern ausgleichen. Das ist physikalisch nicht möglich.
Die Quetschkante und den Hub werde ich prüfen.

Vielleicht könntest du bei deinen Kurbelwellen mal schauen, ob die Positionen der Halbmondkeilnuten unterschiedlich sind. Also 20 Grad versetzt. Wenn die immer gleich sind, liegt mein Problem irgendwo zwischen Ankerplatte und Polrad.
Ich habe leider keine Kurbelwellen und Zündungsteile mehr rumliegen.

Schönen Gruß

carinona
Beiträge: 6090
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Sachs 505/2BX Problem !!! Kubelwelle - Zündung - Polrad

Beitrag von carinona »

sehr unwarscheinlich das man die nicht einstellen kann
der BX hat normal 44mm hub

und ab werk sehr wenig frühzündung
du hast also spielraum von M = 18-22 grad vor ot ca...
http://www.jetsons.info/projekte/gradsc ... t-gemacht/

stell die grundplatte in die mitte der langlöcher
dann stell polrad auf minimal nach M ,und stell da den unterbrecher auf minimal offen...das sollte doch gehn
wenn das nicht geht passt was nicht zusammen...richtiger unterbrecher ist ja wohl drin, der mit den zwei kerben an der seite

über den abriss musst dir bei den zündungen nicht unbedingt größere gedanken machen.

wie hast du OT ermittelt...schräges kerzenloch?
http://www.alteroller.de/helferlein/ot-finder.html

bei deinem polrad bin ich nicht sicher wegen dem nocken
aber das merkst ja ob du das so einstellen kannst wie ich oben sagte

was auch gehn sollte ist die zündung ohne polradkeil einstellen, das teil braucht niemand

ansonsten vergiß das unterbrecherzeug
und nimm die kokusan zündung, die geht auch nur ohjne polradkeil einstellen:)

Iceman78
Beiträge: 3
Registriert: 13.05.2020 12:44
Mofa/Moped: Hercules Prima 5s, Simson SR50, DKW 508

Re: Sachs 505/2BX Problem !!! Kubelwelle - Zündung - Polrad

Beitrag von Iceman78 »

Huhu,

also ich hab jetzt mal den Hub gecheckt, ist wohl ne 42mm Kurbelwelle verbaut. So 100%ig lässt sich das im eingebauten Zustand nicht ermitteln.
Die Quetschkante konnte ich mit einem 1mm Lötzinndraht nicht messen. Würde zumindest die Vermutung mit er 42er Kurbelwelle untermauern. D.h. ich habe damals keine original zum Motor passende KW eingebaut.

OT wurde mittels Meßuhr ermittelt und neuer Abriss erstellt. Hab mir jetzt mal ne Blitzpistole gegönnt, damit ich mal genau sehen kann, wo ich mich bewege. Der ZZP liegt ca. 40 Grad vor OT. Ankerplatte ist schon maximal nach links gedreht. Unterbrecherabstand ist auf max 0,4mm eingestellt.

Wenn ich den Keil auf der KW weglasse, lässt sich der ZZP einstellen. Hab ich probiert, klappt.
Meine Vorgehensweise bisher:
Abriss OT und M erstellt
Ankerplatte auf Mitte gestellt
Unterbrecher am weitgeöffneten Punkt auf ca. 0,4mm
Dann versucht, über die Ankerplatte den ZZP einzustellen.
carinona hat geschrieben:
15.05.2020 11:28

stell die grundplatte in die mitte der langlöcher
dann stell polrad auf minimal nach M ,und stell da den unterbrecher auf minimal offen...das sollte doch gehn
wenn das nicht geht passt was nicht zusammen...richtiger unterbrecher ist ja wohl drin, der mit den zwei kerben an der seite
So rum habe ich das noch nicht probiert. Aber der ZZP sollte sich so einstellen lassen. :o Wie weit er dann öffnet werde ich sehen und berichten!
Guter Tipp!

Schönen Gruß

Antworten