M5 läuft plötzlich nicht mehr

Probleme und Lösungen zum Motor, Getriebe, Vergaser/Luftfilter, Auspuff...
Antworten
Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 18
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

M5 läuft plötzlich nicht mehr

Beitrag von ReInhard » 21.06.2019 12:01

Das Mofa ist jetzt ein paar Wochen prima gelaufen. Plötzlich springt es nicht mehr an...
- Benzin kommt,
- Vergaser läuft über, wenn man den Tupfer drückt,
- Düse ist sauber,
- Funke kommt,
- Kerze ist braun und trocken,
- Unterbrecherkontakt öffnet ganz kurz nach M und hat 4mm kurz nach OT,
- Keine Falschluft, alles dicht,
- Auspuff ist frei,
Hat von euch noch einer eine Idee?

Apalos
Beiträge: 34
Registriert: 08.11.2018 08:11
Mofa/Moped: Herkules MX-1 in Neuaufbau für den Nachwuchs

Re: M5 läuft plötzlich nicht mehr

Beitrag von Apalos » 21.06.2019 14:46

Ich glaube an der stelle würde ich es mal kurz mit Startpilot probieren. Wenn Sie dann kurz läuft muss es am Vergaser liegen.

Ich gehe davon aus, dass Kompression vorhanden ist?

Gruß Peter

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 18
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 läuft plötzlich nicht mehr

Beitrag von ReInhard » 21.06.2019 21:51

Das mit dem Startpilot versuche ich morgen.
Kommt der dann besser in den Zylinder, oder in den Luftfilter?

Allerdings hab ich den Vergaser heute zweimal zerlegt.
Der ist eigentlich in Ordnung.
Heute Nachmittag war die Kerze dann doch etwas feucht...
Die Düse ist aber ok und hat ja bisher gut funktioniert.

Kompression ist mehr als satt da.

Apalos
Beiträge: 34
Registriert: 08.11.2018 08:11
Mofa/Moped: Herkules MX-1 in Neuaufbau für den Nachwuchs

Re: M5 läuft plötzlich nicht mehr

Beitrag von Apalos » 22.06.2019 01:31

Den Startpilot einfach in den Luftfilter oder auch in den Vergaser sprühen und danach noch mal versuchen sie zu starten.

Du brauchst ja normal nur 4 Sachen damit sie läuft:

Luft
Sprit
Kompression
Zündfunke.....

Dabei fällt mir gerade noch eine Möglichkeit ein, finde ich aber unwarscheinlich... Polrad der Zündung verdreht? Evtl. der kleine Keil nicht da?

Wenns mit dem Startpilot nicht funktioniert würde ich da noch mal schauen.

Viel Erfolg und halte uns auf dem Laufenden.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 18
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 läuft plötzlich nicht mehr

Beitrag von ReInhard » 22.06.2019 11:47

Das mit dem Startpilot hat leider nichts gebracht.
Weder im Vergaser, noch im Zylinder.
Das Polrad, bzw. Die Zündung hab ich auch noch einmal überprüft.
Da ist alles, wie es sein soll.

In meiner Verzweiflung hab ich auch das Zündschloss gecheckt und das Killkabel abgezogen.
Auch nix gebracht...

Benzin ist da, Luft, Zündfunke, Kompression...

Aber sie zündet einfach nicht! :(

Apalos
Beiträge: 34
Registriert: 08.11.2018 08:11
Mofa/Moped: Herkules MX-1 in Neuaufbau für den Nachwuchs

Re: M5 läuft plötzlich nicht mehr

Beitrag von Apalos » 25.06.2019 14:08

Diese Verzweiflung kenne ich...

Aber wenn der Zündfunke da ist kann es ja nicht der Killschalter bzw. Zündschloß sein. Die nehmen Dir den Zündfunken ja nur weg.

Aber so langsam gehen mir die Ideen auch aus.

Wenn Kompression und Zündfunke passen müsste sie mit Startpilote kurz anspringen. Luftfilter ab und in den Vergaser sprühen und danach sofort starten.
Wenn dann nichts kommt kann es normal nur noch die Zündung sein.

Ich hoffe Du findest den Fehler und erzählst uns dann was es war.

VG Peter

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 59
Registriert: 20.12.2017 21:14
Mofa/Moped: Hercules Optima 3, Bj. 1979

Re: M5 läuft plötzlich nicht mehr

Beitrag von Dirk » 25.06.2019 18:27

Hallo Peter,

was evtl. auch sein kann:

Nehm doch einfach mal eine neue Zündkerze! Auch wenn die alte Kerze herausgeschraubt einen Zündfunken hat, muss sie diesen nicht zwangsläufig auch unter Kompressionsdruck haben.
Gruß
Dirk, Bremen

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 18
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 läuft plötzlich nicht mehr

Beitrag von ReInhard » 29.06.2019 08:06

Es war der Kondensator der Zündung.
Der Zündfunke war zwar da, aber bei genauem Hinsehen zu schwach.
Mit einem neuen Kondensator ist die Mühle sofort angesprungen.

Die Zündung habe ich vor ca. 4 Wochen komplett erneuert, nachdem auch die alte Zündung nicht mehr richtig funktioniert hat.
Vermutlich war es auch der Kondensator.

Nun stelle ich mir die Frage, warum es mir wiederholt den Kondensator zerschossen hat.
Kann das vielleicht am Spannungsbegrenzer liegen? Wie kann ich den testen?

Uwe S.
Beiträge: 578
Registriert: 22.01.2017 17:23
Mofa/Moped: 1.Prima 5 Bj. 1980, Umbau als HR2
und Mopedzul.
2. P3 Bj. 1975, 3BX
3. Prima 5 Bj. 82, Mopedzul 3BX
Wohnort: Hungen

Re: M5 läuft plötzlich nicht mehr

Beitrag von Uwe S. » 29.06.2019 13:36

Hallo
Der Spannungsbegrenzer hat nix mit dem Kondensator zu tun!
Ist halt alles Chinaschrott, ich empfehle 200€ in eine elektronische 12V 100W Zündung zu investieren, dann haste für alle Ewigkeit Ruhe.
https://www.vape.eu/registrace
https://www.vape.eu/puch-maxi-234-gang- ... 2-234-gang

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 18
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 läuft plötzlich nicht mehr

Beitrag von ReInhard » 30.06.2019 16:24

Ja, ich denke das werde ich tun...
Danke für den Tip!

carinona
Beiträge: 5803
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: M5 läuft plötzlich nicht mehr

Beitrag von carinona » 30.06.2019 20:45

spannungsgbegrenzer sollte am stromkreis vom kondensator gar nicht angeschlossen werden, bei dem begrenzer gehts nur um licht, also gelbes kabel
kondensator würde ich nach außen verlegen
https://www.ebay.de/itm/0-22uF-1000V-60 ... SwRcZcvzaO

und ne spule die was taugt https://www.ebay.de/itm/Zundspule-Zunda ... 1566000379
+ markenunterbrecher
dann geht die unterbrecherzündung auch zuverlässig

Antworten