M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Probleme und Lösungen zum Motor, Getriebe, Vergaser/Luftfilter, Auspuff...
Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 13
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von ReInhard » 28.04.2019 13:19

Hallo Leute,
meine M5 läuft plötzlich nur noch halb so schnell, wie vorher.
Angefangen hat es damit, das der Motor kein Gas mehr angenommen hat.
Ich habe dann den Vergaser (Bing 85/10/101A) ausgebaut und sauber gemacht.
(Eigentlich war er blitzblank) Hinterher lief die Mühle wieder.
Mein Sohn ist dann ein bisschen mit dem Mofa gefahren und kam dann völlig frustriert zurück, weil es nicht mehr auf Endgeschwindigkeit kam.
Vorher lief das Mofa lt. Tacho ca. 40, jetzt nur noch ca. 20km/h.

Blöderweise hatte ich vergessen, den Vergaser wieder am ASS anzuschrauben.

Der Vergaser ist jetzt wieder fest, Zündkerze ist rehbraun, die Zündung ist nicht optimal eingestellt, war sie aber vorher auch nicht. 50er Düse, wie vorher drin...

Trotzdem läuft das Mofa nur noch 20km/h.
Bei Vollgas macht sie klingelnde Klopfgeräusche.

Was kann da passiert sein?

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von carinona » 28.04.2019 13:40

prüf erstmal deine zündeinstellung
https://www.youtube.com/watch?v=PJItUYKz2Qk
auspuff muss frei
keine luft im benzinschlauch
vergaser darf nicht tropfen wenn hahn auf und motor aus ist...
wenn die auf dem tacho auf der graden 40kmh führ war daran auch schon was gemacht, oder die hat falschluft

ansonsten muss man halt alles auf falschluft prüfen

es kann auch was am kolbenring sein...wenns die zündung nicht ist.

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 13
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von ReInhard » 28.04.2019 16:14

Hallo carinona,
vielen Dank für die rasche Antwort.
Dass die Zündung nicht optimal eingestellt ist hatte ich ja bereits geschrieben.
Das werde ich mir so bald es geht angucken.
Allerdings scheint mir, dass der Leistungsverlust etwas mit dem nicht festgeschraubten Vergaser zu tun hat.
Vorher lief die Mühle ja. Und die Zündung wird sich davon nicht verstellt haben.

Naja, die 40 sind das, was der Tacho zeigt. Sie ist schon schnell...
An dem Mofa ist ein Athena 50ccm Zylinder verbaut.
Ob an dem was gemacht ist, sehe ich ja, wenn ich nach den Kolbenringen schauen muss...

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von carinona » 28.04.2019 16:42

athena mit 10er vergaser und 50ziger düse, naja

auf beiden seiten vom vergaser, also direkt vorne und direkt hinten gehört ein o-ring rein

wenn die jetzt auf standgasschraube reagiert, also hochstellen kannst, wirds nicht zu fett laufen

es darf überm vergaser kein luft im schlauch sein
und um kerzenbild zu beurteilen muss 5km vollgas fahren
als kerze gehört da normal ngk b7ES rein, wenn die nur so 40 fährt könnts auch noch B6ES tun

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 13
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von ReInhard » 28.04.2019 17:40

Naja, ich hab das Mofa halt so gekriegt und fang erst jetzt an, mir Gedanken zu machen.
Würdest du denn einen anderen Vergaser einbauen?
Ich habe mir auch schon überlegt, eine größere Düse einzubauen.
Was würdest du mir empfehlen?

Ja, die O-Ringe waren gestern in der Post. Bisher waren die nicht drin.

Und nein, an der Standgasschraube kann ich drehen, wie ich will, da tut sich nix.
Zündkerze ist eine NGK B6HS drinne.

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von carinona » 28.04.2019 18:00

Athena 50ccm Zylinder
gibts meines wissens nur als laggewinde kopf, da wäre schon mal die b6hs kerze falsch, das ist kurzgewinde kerze

sieh dir gewinde im kiopf an, kurz ist 14mm ca , lang ist 18mm ca

langgewinde und 50er athena ist normal ngk B7ES oder Bosch W5CC

der muss auch mit dem 10er vergaser laufen, halt nicht mit voller leistung

wenn sich beim drehn der standgasschraube nix ändert, dann ist die defekt oder es stimmt das ansauggemisch nicht
die oringe gehören schon mal rein unbedingt. wenn auch vorne im vergaser keiner drin ist zieht die luft vorm vergaser.
dann gehört der mofaluftfilter rein bei düse 50, fragt sich also was da jetzt dran ist
ist der org kleine chokekasten dran
löcher in luftfilterkasten gebohrt?
papierfilter mofa hat 15mm loch

und es muss alles dicht sein, zylinderfuss und assdichtung

größere düse braucht auch mehr luft
also erstmal soweit alles org machen bzw lassen und sehn das die läuft, solange dies nicht tut macht man keine zusatzbaustellen auf.
und dann weitersehn, wenn die leistung bringen soll müßte dann bing 85-12 oder bing 85-13 mit optima luftfiterkasten und fiter dran

oder der bing 85-10 mit optima luftfilter und größerer düse

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 13
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von ReInhard » 28.04.2019 18:41

Das mit dem kürzeren Kerzengewinde ist mir auch aufgefallen.
Man merkt allerdings keinen Unterschied, wenn ich die alte Bosch Zk mit längerem Gewinde reinschraube.
Ich hab jetzt mal eine B7ES bestellt.

Am Vergaser ist der Original-Luftfilterkasten, im Original-Zustand verbaut (rechteckiger schwarzer Kasten links).
Der Papierfilter ist auch, wie er sein sollte.
Allerdings ist mir aufgefallen, dass wenn ich den Choke ziehe sich hörbar nichts verändert.
Der Zug ist drin und der Hebel bewegt sich.

Die Standgasschraube scheint eigentlich in Ordnung zu sein.
Bis auf die fehlenden O-Ringe scheint auch alles dicht zu sein.

Mich wundert bei der ganzen Sache aber, dass das ja bisher funktioniert hat.
Irgend etwas muss jetzt gravierend anders sein, als vorher.

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von carinona » 28.04.2019 18:56

evtl war vorher der vergaser dichter auf dem ass
mach die ringe rein

wenn du schwarzen kniopf auf dem vergaser drückst muss der in ca 3sek anfangen überzulaufen

kannst auch mal stoweise ins polrad sprühen, sehn ob wellendichtring noch dicht ist

fakt ist wenn sich weder bei choke noch bei standgaschraube was ändert, dann scheint der kaum benzin über den vergaser zu ziehn, sonst würde es fetter wenn man choke zieht und die ginge aus, ohne oring hinten ziehts schon mal vor dem choke rein

die b7es wird zu kalt sein solange die mühle nicht mehr grtunt wird, das ist ne 50-60kmh kerze

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 13
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von ReInhard » 28.04.2019 19:49

Super, jetzt hab ich ja erst mal zu tun.

Herzlichen Dank für die ganzen Tips.

Was wäre denn die richtige Kerze?

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von carinona » 28.04.2019 19:51

vermute beim 10er eine nummer wärmer
ngk b6es

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 13
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von ReInhard » 28.04.2019 20:10

Danke!
Probier ich aus...

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von carinona » 28.04.2019 20:16

die 7er kann halt eher verußen weil die nicht so warm wird solange die mühle nur so um die 30-40 läuft

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 13
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von ReInhard » 01.05.2019 19:17

Also...
Jetzt hab ich alles am Vergaser ordnungsgemäß abgedichtet, OT bestimmt und Unterbrecher auf 0,4mm eingestellt, M hat gepasst, neue Zündkerze rein.
Standgas ließ sich dann auch einstellen, Kerze war nach anfänglichen Schwierigkeiten braun (zwischendurch lag die HD im Sumpf).
Aber jetzt läuft die Mühle wieder (Leider noch schneller als vorher, geht jetzt Richtung 50). Zieht auch viel besser als vorher.
Herzlichen Dank carinona!

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von carinona » 01.05.2019 19:32

naja athena halt, ist moped zylinder,,, allerdings wie die 50kmh mit bing 10-101 und düse 50 zustandekommen ist mir etwas rätselhaft
entweder läuft die zu mager
oder es wurde noch was an der übersetzung geändert

der bx hat normal nen zündzeitpunkt von : 0,8 - 1,2 mm vor OT; 14 - 17 Grad vor ot....als mofa

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 13
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von ReInhard » 01.05.2019 21:17

Den Zündzeitpunkt habe ich bei 17 Grad eingestellt.
Das Standgas habe ich so mager eingestellt, dass die Mühle nicht ausgeht.
Stimmt... irgendwo habe ich gelesen, dass man immer von fett auf mager geht.
Das habe ich dann vielleicht falsch gemacht. Aber im Moment läuft das erst mal ganz gut.

Ich bin im Moment ja echt froh, dass die Mühle läuft, mein Junior fahren kann und ich meine Ruhe habe.

Aber hey, wenn du mir noch den einen oder anderen Tip geben kannst, nehme ich den liebend gerne an.

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von carinona » 01.05.2019 21:25

kannst standgas gemisch gar nicht einstellen...so einfach

die schraube ist nur standgasdrehzahl und wird bei warmen motor so eingestellt das gerade rundläuft

original ist die düsenadel in kerbe 2 von oben gesehn
bei dem zylinder kannst probieren ob die in kerbe 3 von oben gesehn besser zieht, von unten, also etwas fetter
ab dreiviertelgas hat die düsennadel keinen einfluss mehr


musst halt das kerzenbild nach 5km vollgas ansehn, das darf nicht zu hell werden
mit der b7es sollte es schon gutes mittelbraun werden, bei neuer kerze dauert das

wenn du 14 grad vor ot machst, könnst so ca 5-6 kmh lahmer werden, im prinzip egal, es bleibt illegal

von zu fett richtung magerer bezieht sich auf die vollgasbastimmung, luft und düse
und zwar deshalb so rum, das der motor nie zu mager läuft.

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 13
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von ReInhard » 01.05.2019 21:44

Hmm.... das mit dem Standgas hab ich halt nach Gefühl gemnacht.

Aber das mit der Düsennadel kann ich ja mal ausprobieren. Ein bisschen mehr Zug kann der Mühle nicht schaden.
Die Freunde von meinem Sohn haben alle Automatik-Roller. Da ist er untenrum schon im Nachteil.

Das Kerzenbild muss ich noch beobachten, tendiert aber in Richtung braun.

Ob was am Getriebe gemacht wurde, weiss ich nicht. Ich hab mir ein zweites Getriebe gekauft, dass ich parallel aufbauen möchte, weil das aktuelle Getriebe recht inkontinent ist. Besonders am Ritzel kommt schon ganz schön viel Schmodder raus.

Beim Auffüllen des Getriebeöls ist mir auch aufgefallen, dass da hässlich schwarzer Schmodder überläuft. Im Getriebe scheint recht viel Abrieb statt zu finden.

Vermutlich hab ich ein 44er Pleul und das wird derzeit von einer dicken Fußdichtung überbrückt, da der Athena-Zylinder für das 42er Pleul ausgelegt ist.
Ich überlege mir, ob ich da eine neue Kurbelwelle einbauen soll und vielleicht auch nach einem anderen Zylinder gucke...

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von carinona » 01.05.2019 22:12

klar standgas nach gefühl, bei kaltem motor ist es halt nie richtig, deshalb bei warmen


besser ziehn wird das ding mit 12er oder 13er nachbau
https://www.ebay.de/itm/Hercules-P3-Opt ... SwHF1cB9xz
dann wirds wohl 60kmh

bzw mit 15er anderer bauart, aber dann geht org luftfilter etc nicht mehr

mit übersetzung meine ich kettenrad und ritzel
siehe papiere

der by hat original welle mit 44mm hub, 49ccm
ne andere welle einzubauen bringt da nix

dichtring ritzel kannst von außen wechseln

richtig warm fahren und öl wechseln, in 2 wochen nochmal
es gehört atf auch in den handschalter rein
https://www.reifendirekt.de/oel/produkt ... former/304
https://www.reifendirekt.de/oel/produkt ... former/202
https://www.reifendirekt.de/oel/produkt ... former/188

die mühlen wurden meist nie gepflegt, oft wurde mit zu wenig öl im getriebe gefahren, was den abrieb und wärme der kupplung beinflusst, und auch die farbe vom öl...wenn das also noch nie richtig gewechselt wurde......

Benutzeravatar
ReInhard
Beiträge: 13
Registriert: 24.04.2019 15:41
Mofa/Moped: Hercules Prima M5

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von ReInhard » 02.05.2019 20:06

Hast du einen Tip für mich, wie ich die Wellendichtung am besten von außen abziehe?

Standgas hatte ich schon warm eingestellt.

Ritzel ist 11 und Kettenrad 50.

Welches der drei Öle würdest du mir jetzt empfehlen?

Schneller braucht das Mofa echt nicht werden.
Das ist schon mehr als schnell für die dürftigen Bremsen.

Wenn die dritte Kerbe auf der Düsennadel mehr Zug bringt, ohne die Endgeschwindigkeit zu vergrößern bin ich zufrieden.

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: M5 (505/2BX) läuft plötzlich nur noch halb so schnell wie vorher

Beitrag von carinona » 02.05.2019 20:22

das atf ist fürs getriebe
http://www.technik-ostfriese.com/techni ... 05_504.php

bei den beiden zweitaktölen fürn tank , kannst nehmen was willst
würde bei dem preis das vollsynthetik nehmen, so mach ichs es jedenfalls

dichtring ziehen http://www.uwereimann.de/poel/esp-wdr.htm

an endgechwindigkeit bringt die nadel in kerbe 3 nix, wenn die da ohne loch sauber hochzieht passt es, man merkt es ja obs was bringt

übersetzung ist original bei 16 zoll rädern, dann dreht die bei 50kmh aber reichlich...falls der tacho nicht nach dem mond geht

achte auf das kerzenbild, mir kommt 50kmh noch immer seltsam vor,

Antworten