Hercules GT mehrere Probleme

Allgemeine Fragen rund um die PRIMA GT / GX Mofas. Auch Fahrzeugvorstellungen sind hier gerne gesehen.
Antworten
andara
Beiträge: 9
Registriert: 21.01.2019 16:04
Mofa/Moped: Hercules Prima GT

Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von andara » 05.04.2019 16:35

Hallo
mein Sohn hat eine Hercules GT Baujahr 1986 geschenkt bekommen. Nicht mit Original Zylinder und Vergaser. Gesamte Eindruck der GT war Katastrophe. Nun haben wir sie zerlegt und restauriert. Von den Felgen bis zum Tank alles so gut es ging gerichtet. Dabei auch auf 12 Volt Anlage umgestellt. Von Anfang an machte sie aber Probleme beim fahren. Sie ließ kein Vollgas zu, da drosselte sie sich immer selber ein paar Kilometer runter, dann nahm sie wieder Gas an und drosselte sich wieder und immer so fort. Mein Junge kam irgendwie auf die Idee, ohne das ich es wusste, beide Benzinhähne auf Reserve zu stellen, und siehe da nun lief sie ohne Probleme 10 Tage.
Jetzt macht sie beim Starten nur einen absoluten unruhigen Lauf im Standgas, dann geht sie aus. Wir also Vergaser runter, alles kontroliert und alles o.k.. Wir stellten aber fest das die Kerze sehr schwarz und naß war. Und dann kam der Hammer, das Auspuffendrohr (neu) war absolut mit öliger Flüssigkeit voll und im Krümmer (auch neu) stand eine ölige, benzinriechende braune Flüssigkeit. Menge der Flüssigkeit auf jeden Fall 1-2 Schnapsgläser voll. Alles gereinigt usw.. Aber noch immer springt sie sehr schlecht an, hat im Standgas unruhige Drehzahlen und auch beim Gas geben und geht nach kurzer Zeit wieder aus.
Kann nun eventuell im Motor auch so eine Brühe stehen und blockieren?
Kann der nicht originale Vergaser zuviel Sprit durchlassen? Vergaser ist Bing 85/12/104 A.
Wer kann uns helfen?
Wie gesagt sie lief 10 Tage und nun diese Probleme, wo wir nicht mehr weiter wissen. Wir sind jetzt nicht gerade die ganz großen Schrauber, aber ein gemeinsames Interessengebiet entdeckt was uns viel Spass macht.
Für jeden Tip sind wir echt dankbar!
Grüße von Daniel und Andreas

carinona
Beiträge: 5676
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von carinona » 05.04.2019 17:27

ksnn das getriebeöl sein ,dann hätte die stark weiß gequalmt

ja im kurbelgehäuse kann und wird wohl auch die brühe stehn, denn darüber geht der einzige weg zum krümmer, die sauce kommt über die überströmer hoch und kerze verölt

und 12er vergaser ist auch nicht original, abeer wenn der nicht überläuft macht er auch solche ölreste nicht
http://www.newsachsmotor.de/bis_50_ccm/506/506.html

andara
Beiträge: 9
Registriert: 21.01.2019 16:04
Mofa/Moped: Hercules Prima GT

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von andara » 06.04.2019 11:43

Hallo
Die Farbe vom Abgas war meiner Ansicht normal, es war auf jeden Fall kein starkes weißes Qualmen zu sehen. Muss mal schauen wie es mit dem Getriebeölstand aussieht. Jetzt hat mir der Junior gestanden, nach dem ich es entdeckt habe, das er am Ende der Auspuffflöte das Loch größer gebohrt hat und ein zweites dazu gebohrt hat. Durchmesser 10mm. Auch an dem abnehmbaren Endstück der Flöte, gesichert durch eine 10ner Mutter, hat er ein Loch gebohrt und nach unten gedreht. Dachte ich sehe das nicht. Er wollte sie etwas lauter haben aber hat nicht funktioniert. Kann ja auch nicht wenn er nach den Dzb-Killer ein Loch bohrt.
Jetzt meinte ein Bekannter das es auch Kondenswasser sein kann. Bei Temperaturunterschieden kann sich im Auspuff das auf jeden Fall bilden, ist so seine Meinung. Und das wird nun nicht richtig raus gefördert wird weil der Druck nun nicht mehr stimmt. Verglich das mit durchpusten von einen Strohhalm und einen 5-10cm starkem Rohr. Am Ende kommt ein unterschiedlicher Luftstrom(Druck?)raus. Klingt eigentlich einleuchtend, oder was meinst Ihr dazu. Der Vergaser läuft nicht über, er hat ja ein Überlaufröhrchen eingebaut und da läuft es nur raus wenn zuviel gepumpt wird. Ansonsten ist alles dicht, der Schwimmer und die Schwimmernadel funktionieren.
Seht Ihr das auch so das der Motor nun erst mal rausgenommen werden muß und auseinander genommen werden muß um die Flüssigkeitb raus zu bekommen, wenn den im Motorraum auch was sein sollte. Ich gehe davon aus das es so ist, weil die GT nun einfach nicht mehr richtig läuft.

carinona
Beiträge: 5676
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von carinona » 06.04.2019 12:29

KRÜMMER ; AUSPUFF::also kondenswasser ist numal kein öl, und das wasser geht weg wenn sich der aupuff erwärmt

öl bzw benzin kann dahin nur aus dem zylinder kommen

es wird unvollständig verbrannt wenn zündzeitpunkt oder kompression nicht stimmt

oder es kommt einfach zuviel rein, dann fragt sich woher
ist die mühle zu fett abgestimmt....
ist es getriebeöl...ist da das richige getrieböl drin , ATF dexron IID
wenn motoröl drin ist qualmt es auch nicht weiß, dann wäre es dunkelgrau bläulich

kerze rausmachen, benzinhahn zu, 1. gang rein und mal mit vollgas 10m vor und zurückschieben
trockene saubere kerze rein
benzinhahn 3 sek auf und wieder zu.
dann mal sehn ob anspringt

auch ungeeigentes zweitakt öl kann zu siff im auspuff führen oder vesrtopfter schalldämpfer

der vergaser gehört schonmal nicht an die mühle, wenn der also zu fett abgestimmt ist, düse und luft, kanns auch nach einger zeit zu sauce im kurbelwellenraum führen, dann würde die aber so auch schlecht laufen und käme nicht auf drehzahl

andara
Beiträge: 9
Registriert: 21.01.2019 16:04
Mofa/Moped: Hercules Prima GT

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von andara » 06.04.2019 14:44

Als erstes mal DANKE für die Bereitschaft uns auf diesem Wege zu helfen!

Wie ich auf Bildern gesehen habe hat die GT ja auch einen kaltstartzug und einen Kompressionszug.
Wegen Kompression, was meinst du den damit. Zündung wurde mir eingestellt von einem der Mofarennen gefahren ist. Der war der Meinung das diese beide Sachen nicht unbedingt nötig wären Hab mich da voll auf den verlassen. Die GT lief halt ihre 25km. Ob das mit genug Drehzahl war, hmm, keine Ahnung.
Es war halt so eine braune brühe die etwas ölig war und etwas noch Benzin gerochen hat. Mein Verdacht geht auch auf den Vergaser das der nicht richtig abstimmt.

Zweitaktöl ist Marke, von Liqui Moly.
Getriebeöl? Keine Ahnung was drin ist. War schon drin.

Jetzt machen wir mal das mit Kerze raus und so weiter und dann sehen wir weiter.
Denke aber auch das es ein Vergaser Problem ist. Schaue jetzt mal, das ich so einen Originalteil herbekomme. Brauche halt einen für den Motor 506/3B. Das wäre doch der 17/10/111, oder. Hab aber auch gelesen das der 85/10/107 ein Originalteil wäre. Nur anderer Jahrgang. Mofa-Stübchen bietet einen mit der Bezeichnung an für Sachs 506 Mofa Motor. Bezeichnung: 17/10/104A. Würde der auch passen? Ein sauteures Teil aber.

carinona
Beiträge: 5676
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von carinona » 06.04.2019 15:36

legal ist nur der vergaser der in papieren steht..
wenn schon illegal dann geht auch der 85-12 wenn er richtig abgestimmt ist, das ist halt moped vergaser
85-10 ist 506 BY motor
Bing 17 ist 506 B motor
logo passen beide vergaser zu dem motor, halt nur nicht zu den papieren
da der bing 17 im prinzip der bessere vergaser ist, hat sachs wohl mit bing 85 geld gespart

zu bing 85 und bing 17 gehören auch andere luftfilter, also unterschiedlich

dazu muss die aber erstmal laufen, denn mann sieht am kerzenbild nach 5km vollgas ob die zu fett läuft oder nicht, so im mom weis man da gar nix
und jeder andere falsche vergaser muss auch abgstimmt werden

zum test könntest mehr luft geben, also hinterm vergaser zb den luftfilter mal ausbauen, papierfilter

wenn die 25 gefahren ist, dann läuft der vergaser höchstens etwas zu fett, aber nicht gravierend

würde da jedenfalls erstmal keinen pfenning in nen anderen vergaser investieren sonder das problem suchen

und bei ebay nach gebrauchtem org vergaser suchen, mit geduld
solange das vergasergehäuse intakt ist, läßt sich innen alles erneuern

derbing 85-12-104 hat allerdings einen nachteil, er hat keine düsenandel, man kann also gemisch im standgas nicht mit der nadel einstellen. für vollgas ist das aber nicht wichtig...und das muss die ja erstmal wieder fahren

und das liqui ist ok, wenns teilsynthtetik ist....semi sinth

wenn hinten die flöte , also der schalldämpfer dicht ist, wird die immer absaufen

und wie gesagt der zündzeitpunkt sollte stimmen
http://www.technik-ostfriese.com/techni ... eliste.php

und kompression, wenn man kein deko zieht muss man kraft brauchen zum anlassen, wenn das mit der hand geht ist kompression schlecht

die kerze die drin ist muss auch stimmen, ngk b6hs oder b5hs oder bosch w7ac oder w8ac

und der zündfunken muss blau und stark sein

andara
Beiträge: 9
Registriert: 21.01.2019 16:04
Mofa/Moped: Hercules Prima GT

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von andara » 07.04.2019 12:35

Spielt das bei einem Bing 17 keine Rolle ob der 17/10/111 Oder 17/12/ oder wie auch immer heißt. Sind nun komplett überfordert was die Bezeichnungen betrifft. Können Sie das uns mal bitte erklären.

carinona
Beiträge: 5676
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von carinona » 07.04.2019 13:22

das ist bei den vergasern so
xx/yy/zzz
yy ist der vergasertyp
yy ist der durchlass vom vergaser , bei mofa also 10mm
zzz ist code für die inner abstimmung , düse etc

xx und yy kannst nicht ändern

aber zzz kannst ändern, so kann man jeden 17/10 an deine mühle anpassen, nur halt werksbezeichnung außen außen am vergaser nicht
innen unterscheiden die sich in hauptdüse, düsenadel, leerlaufdüse, das läßt sich ändern
https://www.bingpower.de/service/einstelldaten/
https://www.bingpower.de/service/datenblaetter/

auch mit einem 17/12 oder 85/12 bekommt man die zumlaufen
es muss nur die richtige hauptdüse drin sein die zum luftfilter passt, sowas nennt man abstimmen,
damit ein motor gut läuft muss das verhältnis benzin luft stimmen, bei luftüberschuss wird er zu heiß oder läuft nicht, bei zu wenig luft bzw zuviel benzin säuft evtl ab , läuft auch nicht richtig, kommt nicht auf drehzahl

obs stimmt sieht man nach 5km vollgas mit der richtigen kerze am kerzenbild, also an der farbe und aussehn der kerze

ohne was abstimmen geht es nur mit org vergaser und abstimmung wie ab werk und mit org luftfilter

im bing 85-12-104 ist ab werk düse 58, die kann für die mühle zu groß sein, man muss also wissen was da drin ist, und könnte kleinere düsen teten,
man muss also erstmal wissen welche düse jetzt drin ist.
der 104 ist ein hercules optima vergaser aus den 80ziger jahren anfang.

man sollte erstma,sl bilder sehn wie das bei dir aussieht, vergaser - luftfilter etc

mach bilder lade die hoch www.abload.de und stell links hier rein

und was heißt hier nicht org zylinder, was wurde da zusammengebaut
für tuning zylinder zylinder sind 10er vergaser nix, auch 12er evtl noch zu klein

andara
Beiträge: 9
Registriert: 21.01.2019 16:04
Mofa/Moped: Hercules Prima GT

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von andara » 07.04.2019 14:00

Und zu der Zündkerze noch folgende Frage. Unsere GT hat ja durch den Neuaufbau eine Kontaktlose 12V 35W Zündung rechtsdrehend eingebaut. Sind das dafür auch die richtigen Kerzen oder brauche ich da andere?

carinona
Beiträge: 5676
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von carinona » 07.04.2019 14:04

kerze ist für die zündung egal, die kerze muss zum motor passen
die kerzen die ich nannte waren für den org zylinder und sind kurzgewinde kerzen

fragt sich was du jetzt drauf hast...
was steht zb auf der kerze die drin war, unten auf dem rand über dem gewinde steht die genaue bezeichnung
ist halt die frage ob du tuning zylinder hast, zb mit lagngewinde kopf

mach bilder lade die hoch www.abload.de und stell links hier rein
so weis man nicht was da sache ist...vergaser luftfilter zylinder

andara
Beiträge: 9
Registriert: 21.01.2019 16:04
Mofa/Moped: Hercules Prima GT

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von andara » 07.04.2019 14:13

ok. Baue den Vergaser aus und mache Fotos. Der Zylinder muss ich nochmal den Typ fragen. Mein Sohn meinte aber das es auf jeden Fall ein Herkules Zylinder für Mofa ist. Modell vielleicht anderes.
Ich mach mich schlau und dann kommt alles mit Fotos.

andara
Beiträge: 9
Registriert: 21.01.2019 16:04
Mofa/Moped: Hercules Prima GT

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von andara » 07.04.2019 14:17

Es war keine kerze drin. Der Typ hat nachträglich einen zylinder angebracht und so haben wir sie bekommen. ich fotografiere alles, schaue nach dem Zylinder, und mach fotos vom Vergaser, Luftfilter und setzte sie rein. Nochmals vielen vielen Dank für deine Hilfe und deine Geduld :thumbup:

carinona
Beiträge: 5676
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von carinona » 07.04.2019 14:30

mit was für einer kerze seid ihr gefahren , genaue bezeichnung

und sieh mal ob jemand kennst der ein kompressionstester hat,
https://www.ebay.de/itm/3-tlg-Kompressi ... SwJ5dcZ7qm

bilder von vergaser innen nutzen wenig, weis wie das aussieht

die düsennumer steht seitlich an der düse , mit lupe zu erkennen
so sieht die düse aus
https://i.ebayimg.com/images/g/YEcAAOSw ... s-l640.jpg
du siehst nur den kopf mit dem schlitz, da am rand vom kopf steht die zahl

wichtig ist wie es hinterm vergaser aussieht, verbindung zum luftfilter
das ist beim B und BY Motor komplett anders

wichtig ist bei dem vergaser auch das der scheibe ganz runter kann, also oben am gaszug, hülle, am vergaser eingang muss der zu 1-2mm spiell haben

bing 85 abstimmung https://www.ebay.de/itm/Vergaser-Dusen- ... SwIdVcTh-e

kompression könnt man mal in etwa checken
1 gang rein, und ma schieben ohne kupplung zu ziehn, normal sollte da hinterrad blockieren...wenn es sich leicht schieben läßt und motor mitdreht ist kompression nicht gut

wenns ein sachs zylinder ist, dann steht auch sachsnummer auf dem zylinder
https://www.ebay.de/itm/Original-SACHS- ... 0005.m1851

welcher krümmer ist dran, der original dünne oder tuning

daraus ---> https://www.ebay.de/itm/BING-Vergaserge ... Swi3xcSYUO
läßt sich was machen

andara
Beiträge: 9
Registriert: 21.01.2019 16:04
Mofa/Moped: Hercules Prima GT

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von andara » 20.04.2019 13:52

Hallo carinona
Kann mich leider erst jetzt wieder melden. Meine Mutter wurde krank und ich musste nach Berlin. Vom Bodensee auch ein gutes Stück.
Nun kann ich mich aber wieder um das problem "Hercules GT" kümmern. Und als erstes schaute ich nach dem Getriebeöl. Da ist nichts mehr drin. Selbst als ich sie quer legte, bei einer Seitenlage bis so 40cm über Boden, kam nichts mehr raus. Somit glaube ich nun das sie irgendwie das Getriebeöl saugt. Bedeutet doch wohl das der Motor raus muss, zerlegt werden muss und alles neu abgedichtet werden muss, oder wie siehst du das?
Eine Vergaser, 17/10/11, habe ich auch gefunden. Dazu noch ne Frage, der hat oben zwei Öffnungen. Der mittlere für Gaszug und der rechte wird wohl für den Kaltstartsein. Wie genau geht das mit dem gaszug, ich hane da nämlich nur ein Loch das sich dann nochmals verjüngt. Alles ohne Gewinde. Beim Kaltstart ist es ein gebogenes Rohr, das angeschraubt ist und das komplett rausgedreht werden kann. Innen befindet sich ja eine Feder und darunter ein Teil das sich mit einem Zug bewegen lässt. Aber was gehört beim Gaszug noch drauf.
Gruß

carinona
Beiträge: 5676
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von carinona » 20.04.2019 14:19

siehe beschreibung und skizze unten http://www.bingpower.de/download/datenb ... 161718.pdf

fragt sich warum kein öl drin ist....hat es jemand abgelassen.....
damit es nicht durch den auspuff rausgeht

oder fehlt es schlicht nur
um das festzustellen müßt man 400ml atf öl reinkippen

wenns in motor kann liegt es an teil 27 http://www.technik-ostfriese.com/techni ... _506/5.php
ob man den dichtring von außen ziehn kann weis ich im mom nicht
meist sind dann aber auch die lager fällig

reparaturanleitung http://schreiber-zweiradshop.de/Reparat ... 6-3-B.html

sowie das aussieht
http://www.lordsofthekreischeisen.de/Bi ... ompost.JPG
http://www.abload.de/img/motor-aufbau1ila.jpg
kann man die dichtringe von außen wechseln

andara
Beiträge: 9
Registriert: 21.01.2019 16:04
Mofa/Moped: Hercules Prima GT

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von andara » 20.04.2019 16:12

Ne, das Getriebeöl wurde von uns selber aufgefüllt. Nun ist nichts mehr da. Das kann ja nur in den Motor gelangt sein. Jetzt muß ich echt mal schauen was ich mache. So ganz allein und ohne große Erfahrung habe ich Bedenken. Werde also erst mal eine Reparaturanleitung besorgen und dann Schritt für Schritt vorgehen. Vielleicht finde ich ja auch eine kostengünstige Hilfe.
Laut den Explosionszeichnungen muß ich für den Vergaser ja auch noch was besorgen.
Dir auf jeden Fall nochmal vielen Dank.

carinona
Beiträge: 5676
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules GT mehrere Probleme

Beitrag von carinona » 20.04.2019 16:41

wenn du die reparaturanleitung hast
alle dichtungsteile und lager besorgst
dann sollte das jede kfz werkstatt hinbekommen zb
falls du dir es nicht zutraust
wellendichtring ziehn
http://www.uwereimann.de/poel/esp-wdr.htm
wenn die welle kein lagerspiel hat kann mans sich einfach machen

wenn ihr öl aufgefüllte hattet, dann muss doch jetzt der krümmer , auspuff und kurbelwellenraum voll mit öl stehn
und normal muss das auch dann ziemlich schwer anzutreten sein, denn öl kannst nicht komprimieren

Antworten