Schaltermechanik Licht

Hier werden Elektrik-/Zündungs-Probleme, dazugehörige Tipps und Verkabelungsprobleme behandelt.
Antworten
Angina_Pectoris1
Beiträge: 77
Registriert: 17.01.2019 13:27
Mofa/Moped: DKW P1-505 P

Schaltermechanik Licht

Beitrag von Angina_Pectoris1 » 18.01.2019 18:57

Hallo zusammen,
bei meiner P1 ist der Lichtschalter defekt, der wackelt hin und her und schaltet nicht mehr. Leider weiß ich nicht genau, wie ich es am besten reparieren kann... Kann mir jemand evtl ein Foto zukommen lassen, wie die Mechanik vom Schalter innen "ursprünglich" aussieht?

Ich habe die P1 so gekauft, die abgebrochenen Teile im Scheinwerfer sind vom Vorbesitzer schon entsorgt worden...

Vielen Dank im Vorraus!

Grüße!

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 228
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Schaltermechanik Licht

Beitrag von wedewe » 18.01.2019 20:08

Hallo Angina (Ich hoffe bei dir ist Name nicht Programm)
Wenn es um die eckige Lampe geht empfehle ich dir eine neue:
https://www.ebay.de/i/351685671403?chn=ps
Oder das Innenleben ohne Schieber
https://www.ebay.de/itm/281608701024?rmvSB=true

Der Schieber samt Kontakt ist ziemlicher Murks zu reparieren, vor allem, wenn man die Teile nicht komplett hat.
Gruß
Werner

Angina_Pectoris1
Beiträge: 77
Registriert: 17.01.2019 13:27
Mofa/Moped: DKW P1-505 P

Re: Schaltermechanik Licht

Beitrag von Angina_Pectoris1 » 18.01.2019 20:10

Nein, der Name ist kein Programm! :D :D

Danke für die Info, dann werde ich mir wohl mal eine neue Lampe holen.
Das Loch für den Tacho wird ja nur rein gebohrt nehme ich an..?!

carinona
Beiträge: 5940
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltermechanik Licht

Beitrag von carinona » 18.01.2019 20:54

also die neuen lampen sind alle billig zeug, plaste, schalter gibts auch unterschiedliche

wenn du also noch die org lampe aus metall hast, so ist die mehr wert als das nachbau zeug

evtl läßt sich der schalter aus dem nachbau ins org einsetzen


nur ist lichtschalter heut völlig sinnlos

wenn org lampe hast, kannst die auch lassen und schalter an lenker machen

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 228
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Schaltermechanik Licht

Beitrag von wedewe » 18.01.2019 21:13

carinona. Da muss ich dir etwas widersprechen. Ich habe die Original Lampe meiner 1978-er m4 auch wegen des Schalters auseinander gehabt, und da ist bis auf den Lampenträger auch alles aus Kunststoff und die Streuscheibe aus Glas. Also auch nicht besonders haltbar.
Was man natürlich machen kann, wenn es nur der eigentliche Schalter ist, und man unbedingt die Original Lampe weiter nutzen möchte, diesen zu überbrücken. Bedeutet aber,, dass man ständig mit Licht fährt. (wenn man das heute nicht sogar schon muss?)
Gruß
Werner

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 228
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Schaltermechanik Licht

Beitrag von wedewe » 18.01.2019 21:23

Angina_Pectoris1 hat geschrieben:
18.01.2019 20:10
Das Loch für den Tacho wird ja nur rein gebohrt nehme ich an..?!
Da musst du mal suchen, die gibt es auch mit fertigem Loch. Wenn du eine originale gute und funktionierende bekommst gebe ich carinona schon Recht, bist du etwas besser bedient, wobei der Klapperatismus mit dem Schalter schon im Original sehr zu wünschen übrig lässt.
Gruß
Werner

Angina_Pectoris1
Beiträge: 77
Registriert: 17.01.2019 13:27
Mofa/Moped: DKW P1-505 P

Re: Schaltermechanik Licht

Beitrag von Angina_Pectoris1 » 18.01.2019 21:24

Also meine Lampe ist auch komplett aus Kunststoff, heile aber nur der Schalter ist defekt.
Vermutlich werde ich dann tatsächlich eine neue Lampe kaufen.
Selbst wenn ich mir einen Schalter an den Lenker baue, würde mich der "alte" auf dem Scheinwerfer stören, da er hin und her wackelt...

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 228
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Schaltermechanik Licht

Beitrag von wedewe » 18.01.2019 21:40

Ich weiß nicht wie fit du mit Schrauben bist, aber man könnte auch einen solchen oder ähnlichen Schiebeschalter ins Lampengehäuse bauen und den Original Schieber zum Betätigen nutzen.
https://www.conrad.de/de/schiebeschalte ... 7654!!!g!!

Es gibt ja heute Heißklebepistolen :lol:
Gruß
Werner

carinona
Beiträge: 5940
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltermechanik Licht

Beitrag von carinona » 18.01.2019 22:18

nö das lohnt nicht
wenn eh kunstoff dann kannst neue kaufen, link hattest ja
das loch fürn tacho müsste man rausbrechen können

Angina_Pectoris1
Beiträge: 77
Registriert: 17.01.2019 13:27
Mofa/Moped: DKW P1-505 P

Re: Schaltermechanik Licht

Beitrag von Angina_Pectoris1 » 18.01.2019 23:35

carinona hat geschrieben:
18.01.2019 22:18
nö das lohnt nicht
wenn eh kunstoff dann kannst neue kaufen, link hattest ja
das loch fürn tacho müsste man rausbrechen können
Jo, danke. Das werd ich dann machen. Im Schrauben bin ich wohl fit, aber bei dem Preis für einen neuen, nehm ich den gleich. Bevor ich da groß anfange rum zu doktorn...

Danke euch ! 8-)

carinona
Beiträge: 5940
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltermechanik Licht

Beitrag von carinona » 19.01.2019 10:43

frag mich nur warums die chromscheinwerfer nur in der schweiz mit schalter gibts und in deutschland chrom nur nur ohne schalter

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 228
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Schaltermechanik Licht

Beitrag von wedewe » 19.01.2019 19:17

Das finde ich auch seltsam? :?:

Antworten