Spannungsregler für Iskra Zündung

Hier werden Elektrik-/Zündungs-Probleme, dazugehörige Tipps und Verkabelungsprobleme behandelt.
Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

Falschluft hatte ich kontrolliert. Alles mal mit Bremsenreiniger angesprüht. War aber nichts. HD ist jetzt wieder die 70 und der Lufikasten auch wieder original. Habe heute eine neue Kerze eingebaut. Werde sobald es geht mal eine größere Runde drehen. Dann sehe ich mit die Kerze an. Das stottern im Endgeschwindigkeitsbereich hat auch stark abgenommen. Kann das denn alles damit zu tun gehabt haben? Gr. Udo
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 7020
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von carinona »

die nadel macht bei vollgas nix mehr größer

wenns da stotter kanns die iskra sein die nicht mehr auf dem gesündesten stand ist
könntest auch versuchen evtl zündung mal etwas später zu stellen



kann auch sein das sprit dann nicht mehr schnell genug nachläuft

hast du auch stoßweise ins polrad gesprüht wegen falschluft?

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

Äh Polrad reingesprüht, nöööh :oops: habe ich mir gedacht WDR neu also alles gut. Ich sollte es doch wissen, neu ist nicht automatisch heile. Werde ich morgen überprüfen. Bis dahin.
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 7020
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von carinona »

hast du evtl import düsen?, sowas könnte auch sein, düse ungenau
wäre aber auch möglich das heute die papierfilter etwas mehr luft durchlassen ka

wenn kerzenbild nach vollgas stimmt, liegt das stottern nicht am sprit..falls nach längerem vollgas keine luft über dem vergaser im schlauch auftaucht

sicher das die iskra richtig eingestellt ist, bei hohen drehzahlen kann zu frühe zündung problem machen
http://www.motelek.net/andere/iskra/war ... gen_nd.png

ab 8000upm ist bei der iskra eh ziemlich ende

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

Morgen Nachmittag habe ich etwas mehr Zeit. Dann nehme ich nochmal die Stoboskoplampe und blitze die nochmal aus. Auf dem Polrad ist doch so eine genagelte Linie. Die Stand beim letzten blitzen genau auf dem eingeschlagenen Punkt am Gehäuse.
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 7020
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von carinona »

denke falschluft kann man ausschließen , das mit dem standgas scheint bei allen das problem zu sein, dann macht mans eben mit der nadel, und fertig,
solange es den anzug nicht verschlechtert passt das. wenn die ohne loch hochszieht ist es ok


jo fragt sich nur ob das polrad auch zum motor gehört bzw die linie zur zündung passt, die linie sagt ja nix über wieviel grad vor ot aus
dachte duakti polräder haben diese gepunktet linie... BY DY motor
DY hat 22-25 grad vor ot zündung
also darf die iskra bei normalem standgas, also wenn die rundläuft, nicht zu niedrig, höchstens bei 26 grad vor ot zünden, da sie da schon 1 grad früher zündet
man sollte also mal prüfen auf wieviel grad vor ot die linie markiert ist

Kai hat da ja lange rumexperimentiert
http://www.technik-ostfriese.com/techni ... tima50.php
wobei hauptsächlich die zündung das problem war
und zwar die werkseinstellung zündzeitpunkt und der polschuhabstand, luftspalt der hsp ladespule zum megneten

gibt jetzt auch markenregler zu vernünftigem preis, 15eu
AC-Regler Ducati - 12V 6A
https://www.ebay.de/itm/AC-Regler-Wechs ... 1995806371

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

Hallo Kollegen, der empfohlene Regler ist gespeichert. Als nächste werde ich nach der ständig defekt Birne Ausschau halten.
Heute war Zündung ausblitzen angesagt, dazu habe ich mir eine Gratscheibe ausgedruckt und aufs Polrad geklebt. Vorher den OT bestimmt und dann losgeblitzt. Ergebnis 8°voT. Zu wenig wie ich fand. Die Ankerplatte der Iskra immer weiter nach rechts gedreht bis jetzt das Langloch nichts mehr hergab. Ergebnis 17°voT. Probefahrt; Ruckeln ade endlich die echten 50kmh geschafft. Standgas gut auch nach vollgasfahrt. Wie trixe ich den da jetzt 22-25voT raus? Noch zu erwähnen ist das von der unteren Spule der Iskra (die Isolierte) der eine Schuh nur 0,25mm und der andere 0,50 mm vom Polrad entfernt war. Habe jetzt alle 4 Schuhe überprüft und auf 0,4mm eingestellt. Ich bin jetzt mega zufrieden mit dem Möp. Das Kerzenbild ist nach 50Km zwar etwas hell aber das bekomme ich noch hin. Guckst du...BildBildBild Danke für die Hilfe. Gr, Molly
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 7020
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von carinona »

sicher das dein ot stimmt, exact

und bei welche drehzahl hast du die zündung eingestellt, wenn die langsam läuft stellt die ja zurück auf spätzündung und dann stellt sie ca 4,75 grad ca vor, also du bist da in der nähe der 22 grad
und wenn endgeschwindigkeit stimmt , gehts ja so
möglich das wenn mit polschuh noch näher rankommst das sich der zündzeitpunkt noch ändert etwas..

die polschuhe sollten näher als 0,4mm an die magnete, 0,25-0,35 ist das maß, 0,3 wäre gut

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

Ok, OT könnte 1-2°aus dem Ruder gelaufen sein. Da ich kein Meßgerät dafür habe aber so genau wie möglich ist es schon. 0,3 er Abstand werde ich korrigieren. Beim einstellen habe ich bis gefühlte 3tsd durchgeblitzt. Ich konnte aber keine Veränderung feststellen. Lg.
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 7020
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von carinona »

es gibt eine ganz simple methode für exacten ot
festgeklemmter schraubdreher oder kolbenstopper reicht
http://www.alteroller.de/helferlein/ot-finder.html

hm keine veränderung beim zündzeitpunkt, ist bei dir die org iskra zündeinheit dran oder ein nachbau bzw ein italiener

---> http://www.motelek.net/andere/iskra/war ... gen_nd.png
sind 2 grad zwischen 1500 und 3000 früher....normalerweise

wenn du an den polschuhen 0,25 hinbekommst wärs auch gut

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

Ja, so ein Teil habe ich mir vor 6 Jahren für meine Saxonetten gebaut. Trotzdem glaube ich das dabei 1-2° Fehlerquote auftauchen können.
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

hm keine veränderung beim zündzeitpunkt, ist bei dir die org iskra zündeinheit dran oder ein nachbau bzw ein italienerso

so steht es jedenfalls dran...
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 7020
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von carinona »

es geht um den anschlag beim vorwärts und beim rückwärtsdrehn, die mitte ist da immer OT
da muss man gar keinen einsteller für haben, muss nur kolben stoppen

wenn iskra dransteht müßt sich zündung normal auch verstellen, aber auch wenn nicht, nicht so wichtig, ist keine rennmaschine

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

Genau, ist keine Rennmaschine, wird auch keine. Morgen werde ich deinen Vorschlag auf Polradabstände auf 025mm einstellen und dann nochmal gaaaanz genau hinschauen ob sich der ZZt Punkt verändert. Gute Nacht
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

Hallo Carinona. Bin heute Mal deiner Empfehlung die Abstände der Spulenschuhe zum Polrad auf 0,25mm zu verringern nachgekommen. Ergebnis, keine Mehrleistung jedoch hat sich der ZZt Punkt auf ~21voT. Geändert. Im Standgas. Beim beschleunigen geht tatsächlich der ZZP auf 25-26 voT hoch allerdings nur für gefühlte 1tsd Umd. Dann stellt die wieder auf ~21 zurück und bleibt auch da. Naja, ich bin trotzdem froh daß die Karte ihre Normleistung bringt. Kein stottern mehr. Geht zügig von unten heraus ab. Ich bin zufrieden. Danke
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 7020
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von carinona »

dann passt doch alles,
wie ich vermutete, mehr strom , zündung wird früher...mehr als 25 grad muss nicht sein
evtl düse 72
die frühverstellung merkst... wenn ....nur beim anzug, bei höchstgechwindigkeit merkst davon nix mehr,
deine mühle müßte jetzt auch weniger sprit verbrauchen, da du vorher immer mehr gas als nötig geben musstest das das teil sich bewegt,
und wohl auch einiges an sprit umsonst durch den krümmer ging

jetzt noch die kabelumantelungeng prüfen, zb unterm lenker nähe tank
wd-40 auf alle stecker , alle lampensockel, ins zündschloss und auch die masse anschlüsse an der frontbirne birne prüfen, übergangswiderstände...

wenn birne nicht brennt geht die iskra auf über 50v, wenn der regler das nicht schnell genug in griff bekommt ist birne durch.
wichtig ist das der regler beste masseverbindung hat. denn der regelt über masse ab

am besten ist kabel von mutter am zylinder an den rahmen, und da dann alle masse anschlüsse dran
und wenn irgendwo ein kabel blanke stellen hat und mit dem rahmen in kontakt kommt gibts kurzschlüsse, das kann zu überspannung führen, auch wenn die birnen schlechte masse haben kommt es dazu.
deine mühle sollte so verkabelt sein
masse ist jedenfall da an der cdi, und die masse ist ok sonst gäbs ja zündstörungen.

nimm hinten nur markenbirnen
https://www.ebay.de/itm/10-x-Gluhlampe- ... Swy0JaAxEo
so import zeug geht schon durch die vibrationen in eimer

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

Hallo, jetzt nachdem ich mit dem Möp mal einige Fahrten gemacht habe immer so 50-80Km am Stück fängt das Ass wieder an zu ruckeln, aber erst ab 50 (GPS) schneller möchte ich ja gar nicht, aber die soll se doch bringen. Jetzt fängt die ab 51 (Strecken und Wind günstig möchte die mehr) wieder an.
??? Ist die Iskra da schon an ihrer Leistungsgrenze? Habe nach Leistungs / Geschwindigkeits Diagrammen gesucht aber leider erfolglos. Zur Erinnerung Original 505/2DY. Übrigens, die Ursache für die ständig defekten Frontbirnen war das (halb) defekte Massekabel. Nach Kabelreparatur hält es. Danke für Eure Hilfe. Gr. Molly
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 7020
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von carinona »

das wird die iskra ladespule sein, vermute ich
wenn geld hast mach dir paar probleme weniger
https://www.ebay.de/itm/NEU-KOKUSAN-Ele ... SwA3dYRu5-
sag spannungsregler hast schon...welcher preis

teste obs mit anderer kerze weg ist

und das mit der kabelflickerei, zieh neues kabel durch den schlauch hoch
kannst kabel ausm normalen stomkabel nehmen,

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

Hallo carinona, ich glaube das mache ich auch. Dazu den von dir empfohlenen Ducati 12 V Spannungsregler da der dabei ist ja nur 6V. hat. Das ist doch dann so richtig? Gr. Molly
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Spannungsregler für Iskra Zündung

Beitrag von Molly »

Zitat;
teste obs mit anderer kerze weg ist

Du hast mir gerade ~160€ eingespart.
Hier möchte ich mal ein ganz großes Dankeschön an dich carinona los werden. Wie du mit Ruhe und Wissen dich in die Probleme anderer rein denken kannst und dieses auch noch für Laien wie mich verständlich rüber bringen kannst ist schon nicht alltäglich. :thumbup:

Die von mir aus dem Saxonetten Motoren so heiß geliebten Iridium Kerzen scheinen mit der Iskra ihre Probleme zu haben. Ich habe nach der Fahrt heute morgen mit bockereien über 50 Kmh mit Iridium BR7HIX mit 0 KOhm Stecker nur Die Kerze NGK B7HS und 1K Ohm Stecker getauscht. Jetzt ist auch über 50 alles gut.
Wiedermal Happy. DANKE
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

Antworten