Sachs 505 Überholungsprobleme

Probleme und Lösungen zum Motor, Getriebe, Vergaser/Luftfilter, Auspuff...
Antworten
Hueppel505
Beiträge: 43
Registriert: 07.10.2020 10:06
Mofa/Moped: Hercules Prima Bj 1980 und 1996
Sachs ZX 125

Sachs 505 Überholungsprobleme

Beitrag von Hueppel505 »

Moin Mofaprofis

Ich habe mir über den Winter ein Projekt vorgenommen:
Meinen 505 2BX zu revidieren.

Gesagt getan
Motor gespalten und Teile geprüft.
Die Kurbelwelle war hinüber und hatte Höhenspiel also hab ich mir erstmal eine neue Jasilwelle gegönnt.
Getriebe und Kupplung waren OK.

Hatte daraufhin Carinona's-Motorrevision-Liste bestellt.
Das heißt Viton Dichtringe
Curil T
Heißlagerfett
Und Marken C3 Lager

Kurbelwelle wurde eingemessen und Lager aufgezogen.
Dichtringe mit Scheiben montiert.
Und Schmierscheibe mit Hülse aufgeschoben.

Als Tretwelle hab ich mir einen Blindstopfen gedreht, da ich mit Fußrastenbock fahre.

So jetzt zu den Problemen
Am Ende hat nur noch die Kupplung gefehlt.
Diese so wie vorher zusammengebaut.
Dabei ist mir jedoch aufgefallen das die letzte Metallscheibe nicht bündig mit dem Korb ist. +2mm
Habe mir nix großes gedacht und die Mutter festgeschraubt.

Habe dann den Kupplungshebel einmal mit der Zange sozusagen betätigt.
Dabei gab es ein KNACK und die gute Laune war dahin.
Ergebnis beim Ausbau:
Gebrochene Tellerfeder und die Schmierscheibe hatte sich verzogen.
(Bild im Anhang)

Freude war groß den ganzen Karren wieder auseinander zu bauen oder dem nächsten Piepenkerl mitzugeben.

Doch ich hatte natürlich nochmal Zeit gefunden den Motor zu spalten.
Dabei viel Problem zwei auf.

Der Dichtring von der Zündungsseite hat sich etwas gequetscht beim Einbau.
Und ich bin der unsicher ob das so seine Richtigkeit hat.
(Bild im Anhang)

Ich hoffe mir kann jemand noch einen Rat zum Kupplungsaufbau geben.

Gruß Johannes
Dateianhänge
IMG_20220113_180441.jpg
IMG_20220113_180618.jpg
IMG_20220113_180633.jpg

carinona
Beiträge: 7318
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Sachs 505 Überholungsprobleme

Beitrag von carinona »

wie kann der dichtring so beschädigt werden...sieht fast aus als wäre der ins gehäuse eingeklemmt worden, das hat so sicher nicht seine richtigkeit

ansonsten ka was da gemacht hast...wenn die welle richtig eingemessen ist...häite das gehn müssen
du musst den zündungsseitigen dichtring nicht aufpressen..der steht etwas über richtun zündung. das ist normal

wie man die tellerfeder defekt bekommt...rätselhaft außer mit vile gewalt oder die hatte schon riss

auf dem bild siehsts aus als ist die anlaufscheibe auch verbogen...die gelochte

Hueppel505
Beiträge: 43
Registriert: 07.10.2020 10:06
Mofa/Moped: Hercules Prima Bj 1980 und 1996
Sachs ZX 125

Re: Sachs 505 Überholungsprobleme

Beitrag von Hueppel505 »

Hallo Carinona
Mit dem Dichtring verwundert mich auch.
Der Dichtring stand auch etwas über.
Hat er vielleicht ne Falsche größe?

Die Tellerfeder war nicht mehr gut sondern schwer gebraucht.
Hatte aber auch nicht mit Gewalt gearbeitet und die Absicht das so gescheit wie möglich zu machen.

Hätte ich beachten müssen das der Aufbau der Kupplung nicht gepasst hat aber so war sie auch auf der alten montiert.
Die Lochscheibe hat dabei auch nachgegeben.

Sollte der Kupplungskorb bündig mit der letzten Metallscheibe abschließen?

carinona
Beiträge: 7318
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Sachs 505 Überholungsprobleme

Beitrag von carinona »

größe dichtring sollte draufstehn
vermute da wurde unsauber gearbeit und das ding beim einbau verdrückt

es gibt doch die anleitung https://www.youtube.com/watch?v=GbMFEaqa0fw
da sieht man doch genau wie das gehört
die buchse e und der korb sitzen auf der anlaufscheibe
http://up.picr.de/15485187xu.jpg
http://up.picr.de/15485188rf.jpg

Antworten