Kupplungsaufbau

Probleme und Lösungen zum Motor, Getriebe, Vergaser/Luftfilter, Auspuff...
Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 636
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973
Hercules P1 Bj.1976
DKW RT 200 H Bj. 1952
Suzuki SV 650 Bj.1999
Wohnort: 52249 Eschweiler

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von Zahnriemenfahrer »

LXF hat geschrieben:
14.07.2021 19:15
So wird’s gemacht.
Brauchst meinen Korb eigentlich?
Gruß Dieter

carinona
Beiträge: 7122
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von carinona »

@Zahnriemenfahrer
moin Dieter
honbürste
https://www.banemo.de/500763/osborn-hon ... 9828036341
schon mal gemacht ?
https://www.youtube.com/watch?v=esnRRYETER8
https://ost-blog.passat32.de/2017/05/09/zylinder-honen/

ich überlege zu kaufen..
da ich in Ebay guten..aber glatten By zylinder für 20eu ersteigert hab
ungefeilt keine kratzer auf der laufbahn
https://i.ebayimg.com/images/g/Ek0AAOSw ... -l1600.jpg
mit leichter inkontinenz, ist in original aber heller
https://i.ebayimg.com/images/g/QQoAAOSw ... -l1600.jpg
deutet alles auf 1. kolben
mein glück waren evtl die schlechten bilder :) der ist mehr wert als die 20eu

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 636
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973
Hercules P1 Bj.1976
DKW RT 200 H Bj. 1952
Suzuki SV 650 Bj.1999
Wohnort: 52249 Eschweiler

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von Zahnriemenfahrer »

carinona hat geschrieben:
15.07.2021 11:53
mein glück waren evtl die schlechten bilder :) der ist mehr wert als die 20eu
Ja schlechte Bilder sind immer gut. Ich hab mal eine nagelneue unbenutzte komplette Auspuffanlage für meine SV 650 ersteigert für 15€

Ich benutze so eine Hohnahle mit 3Steinen für das Schliffbild im Zylinder


https://www.ebay.de/itm/184157313387?ch ... 1&mkcid=28

Ich nehme WD40 (ja es gibt auch Hohnöl) und sprühe nach der Aktion mit viel Bremsenreiniger das Schleifmittel aus Zylinder und Kanälen.

Mit dem Akkuschrauber nicht zu schnell drehen (1.Gang) und immer sanft hin und her bewegen. Das ergibt dann ein Schliffbild über Kreuz wie es sein soll.

Beim 502er Motor habe ich sie kleine Stufe über den OT des Kolbenrings damit weg gearbeitet. Das ging weil die Steine flächig anliegen. Mit den einzelnen Kügelchen geht das nicht.

Man ändert das Maß des Zylinders nicht. Da muss man schon sehr lange schleifen. Meist ist es ne Sache von 5 min. Das reicht um ein schönes Schliffbild zu bekommen.
Gruß Dieter

carinona
Beiträge: 7122
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von carinona »

darüber gibt nicht so gute kritiken
https://www.ebay.de/itm/184157313387?ch ... 1&mkcid=28

die bürste soll gerade für die stufe im zylinder ..bei sack zylinder, gut geeignet sein
naja werde noch nachdenken,,,kann sich ja nur über jahre handeln..brauch den zylinder ja nicht :) ...man muss halt nur zugreifen wenn es sich bietet...selten genug die dinger.

aber bürste 30eu die dann meist rumliegt...da sind die 13eu billig teile schon ne alternative.

aber mein zylinder ist jetzt 40 jahr ab werk drauf., war noch nie ab ...denke man sollte da mal langsam inen nachsehn wie der kolben aussieht..
irgendwie läuft die nicht vibrationsfrei

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 636
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973
Hercules P1 Bj.1976
DKW RT 200 H Bj. 1952
Suzuki SV 650 Bj.1999
Wohnort: 52249 Eschweiler

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von Zahnriemenfahrer »

20210715_192842_copy_2080x1170.jpg
So sieht das aus wenn ich das mache. Der 502er hat einen separaten Kopf. Deshalb konnte man das mit der Stufe prima damit machen.

Die Stufe ist wirklich kacke. Bei meiner DKW anno 1994 hab ich nur neue Ringe drauf gemacht. Km Stand 18640. Nach etwa 5tkm wurde das klappern immer mehr. Vermutung ist das die neue Fuß Dichtung einen hauch dünner war und deshalb der obere Ring immer gegen die Stufe lief und deshalb das Höhenspiel in der Ringnut grösser wurde. Ein kurzer Test ohne oberen Ring (von 3) bestätigte zumindest das Höhenspiel.

Dann hab ich den Zylinder auf das erste Übermaß schleifen lassen und einen (schlechte Qualität) nach Bau Kolben aus Italien verbaut. Mittlerweile habe ich wieder einen guten (leichten) deutschen Kolben und Zylinder aufgetan. Aber es gibt nix über den originalen Kolben. Das ganze hätte ich mir wahrscheinlich sparen können wenn ich damals entweder die Stufe weggeschliffen oder im Zweifelsfall eine dickere Fussdichtung verbaut hätte.

Damals war ich 21 und wusste es nicht besser. Wahrscheinlich würde sie heute noch mit dem ersten Kolben laufen. Aktuell 34881km...
Zuletzt geändert von Zahnriemenfahrer am 15.07.2021 19:51, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Dieter

carinona
Beiträge: 7122
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von carinona »

AC 220V 4000W Variable Spannung Lüfter Motorregler Drehzahlsteller Controller
https://www.ebay.de/itm/272598786241
wenns china nicht gäbe müßte mans erfinden...ob das an der bohrmaschine geht..

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 636
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973
Hercules P1 Bj.1976
DKW RT 200 H Bj. 1952
Suzuki SV 650 Bj.1999
Wohnort: 52249 Eschweiler

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von Zahnriemenfahrer »

carinona hat geschrieben:
15.07.2021 19:44
AC 220V 4000W Variable Spannung Lüfter Motorregler Drehzahlsteller Controller
https://www.ebay.de/itm/272598786241
wenns china nicht gäbe müßte mans erfinden...ob das an der bohrmaschine geht..
Das hab ich nicht verstanden? Die 400RPM von Akkuschrauber in Stufe 1 sind super zum honen
Gruß Dieter

carinona
Beiträge: 7122
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von carinona »

Zahnriemenfahrer hat geschrieben:
15.07.2021 19:54
carinona hat geschrieben:
15.07.2021 19:44
AC 220V 4000W Variable Spannung Lüfter Motorregler Drehzahlsteller Controller
https://www.ebay.de/itm/272598786241
wenns china nicht gäbe müßte mans erfinden...ob das an der bohrmaschine geht..
Das hab ich nicht verstanden? Die 400RPM von Akkuschrauber in Stufe 1 sind super zum honen
ja für dich :)
ich aber kauf nix mehr mit akku außer es hat keinen motor
benutze es zu wenig...lohnt nicht für mich
aber so langsam kann ich mit meine bosch elektronik..bohrmaschine auch..und langsamer

und als ersatz für akku dingsdums werde ich mir sowas holen.
Skil Bohrschrauber 6221
https://www.ebay.de/itm/383787100769?ep ... SwckFfm-Oj
ist der akku in der steckdose, da muss man dann nur die steckdose erneuern nach paar jahren

Benutzeravatar
cluberer2003
Beiträge: 72
Registriert: 01.03.2017 15:30
Mofa/Moped: RD 350 YPVS 1WW, Hercules SB 2, MP4, Supra 4, KX 5, MK1, Prima 5 Bj. 78, Prima 4 Bj. 00, Ultra 80 AC

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von cluberer2003 »

https://www.ebay.de/itm/353386193014?ep ... SwGLZgJwUR

.... dann mag man nichts mehr anderes. Weder Bohrmaschine, noch Bohrhammer, noch sonstiges. Kraft und Ausdauer, wie man es nie vermuten würde.

Gruß Holger

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 671
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von LXF »

Mal wieder zurück zum Thema.😉
@Dieter: Nein ich brauche deinen Korb erstmal nicht. Aber die Kiste in die der rein soll hat noch keine Probefahrt, evtl. komme ich auf dich zurück.
Ich hab die Verpressung wieder festgekloppt.

Hab jetzt alles beisammen.
Die Druckstifte habe ich übrigens aus 3x20 mm Zylinderstiften gefertigt, in dem ich die Enden langsam auf 18,3 abgeschliffen hab, ohne dass sie blau werden. Unglaublich daß Leute dafür in Netz 16 Euro haben wollen. Versuchen kann man es ja mal :roll:
Ein wenig Mühe bereitete mir das Organisieren der niedrigen Druckschale, aber nun wird meine Prima 5S auf drei Lamellen umgebaut.
CE1BE396-18EE-4ECC-AA1D-9ACF5F15697A.jpeg
M2, M4, M5, CB3, HR2, E1, Prima 5S

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 671
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von LXF »

Homeoffice ist schon geil. In der Mittagspause erledigt.
IMG_8055.JPG
Schon komisch wenn so ein paar Teile über sind, die man normal verbaut.
Aber streng nach Vorschrift, Danke nochmal Carinona, das war ein cooler Link:
Hier nochmal für die, die es auch vor haben. Unterschied wie Tag und Nacht.
Umbau.jpg
M2, M4, M5, CB3, HR2, E1, Prima 5S

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 671
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Kupplungsaufbau

Beitrag von LXF »

Ich frag mal in die Runde, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass man etwas so was falsch konstruieren kann.

ich verwende normal einen Kolbenstopper, wenn ich die Kupplung aus und einbaue.
Nun hab ich mir mal das Haltewerkzeug gegönnt.
Aber das ist doch totaler Käse?
Diese abgeflachte Mutter ist doch völlig irrelevant, oder?
Ich verspanne doch die Mutter mit der KW.

Ich hatte nämlich gerade den Fall, daß die Scheibe einfach durchdreht und ich die Mutter so nicht lösen kann.
Das ist doch quasi nix anderes als eine dicke Unterlegscheibe.
Das ware anders, wenn diese Scheibe formschlüssig mit der KW verbunden wäre.
Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Hab ich einen Denkfehler?
Allerdings spricht die Tatsache, daß sich die Scheibe zwischen KW und Mutter drehen kann und ich die Mutter so nicht lösen eindeutig dagegen.
M2, M4, M5, CB3, HR2, E1, Prima 5S

Antworten