Schaltung einstellen

Probleme und Lösungen zum Motor, Getriebe, Vergaser/Luftfilter, Auspuff...
McGlück
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2019 17:13
Mofa/Moped: hercules Prima GT

Schaltung einstellen

Beitrag von McGlück » 10.11.2019 12:24

Hallo Forum,

wir (mein Sohn und ich) haben vor kurzem eine Prima GT erworben. Bj. 89. Motor ist der 506/3 BY. Nun sind wir dabei, das Mofa wieder in den original Zustand zu versetzen. Zustand beim Erwerb, fahrbereit, jedoch zog sie nicht richtig. Verbastelt.
Wir haben bemerkt, dass gar kein Getriebeöl mehr drin war. Nach dem Ablassen kam vielleicht ein Schnapsglas voll raus. Nachgefüllt haben wir Motul 100317 Dexron 3.
Des weiteren mussten wir fast sämtliche Züge wechseln, da entweder nicht original oder die Ummantelung defekt. Wie sich später herausstellte konnte kein Öl mehr drinn sein, da im Kupplungsdeckel ein Loch war. Das haben wir mit flüssigem Metall zu bekommen. Die Deckel Dichtungen müssen später auch noch getauscht werden.
Nachdem nun alles getauscht ist haben wir ein Problem mit der Schaltung. Vielleicht sei noch erwähnt,dass am Motor unten die Öse für den Zug am Kupplungshebel abgebrochen ist und wir ihn provisorisch mit einem Kabelbinder befestigen mussten.
Die Schaltung lässt sich nicht mehr richtig einstellen. Der Schaltzapfen war vermutlich verbogen und wir mussten ihn nach Augenmaß richten. Die Drehschaltung am Lenker lässt sich teilweise nur sehr schwer drehen. Dann geht es ein anderes mal wieder wie Butter. Jedoch liegen die Gänge nicht an. Wir haben div Versionen die Gänge einzustellen versucht. Mit der Schieblehre im 2. Gang , Rad drehen usw. Die Gänge wollen einfach nicht richtig rein gehen.
Ich bin kein Profischrauber und habe mir den größten Teil meines Wissens hier erlesen. Bislang hat auch alles super geklappt ( zb Kolben tauschen ).Nur das will nicht.
Bin für jeden Ratschlag dankbar. Gruß.....Matthias

carinona
Beiträge: 5942
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von carinona » 10.11.2019 12:28

Moin
gibt ne anleitung zum einstellen
http://www.technik-ostfriese.com/techni ... eliste.php

McGlück
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2019 17:13
Mofa/Moped: hercules Prima GT

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von McGlück » 10.11.2019 12:36

Da hab ich gesehen. Danke.
Was ich aber ausgeschlossen wissen möchte, dass 1. am Getriebe was kaputt ist 2. das falsche Getriebeöl eingefüllt ist.
Sofern man das aufgrund meiner Schilderungen sagen kann.
Kann ich das als Nichtfachmann so ohne weiteres machen ?

carinona
Beiträge: 5942
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von carinona » 10.11.2019 13:13

das getriebeöl Motul 100317 Dexron 3 passt, GM Dexron IIIG ,
ist zwar modern, teilsynthetik, aber egal.... wenns nicht passen würde, dann würde kupplung rutschen,
das öl ist abwärtskompatibel zu DEXRON IID und damit auch zum alten ATF A
450ml beim Sachs 506
http://www.newsachsmotor.de/bis_50_ccm/506/506.html

wenn also alles richtig eingestellt ist und sich sich doch nicht schalten läßt, dann kann schon was im getriebe sein

McGlück
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2019 17:13
Mofa/Moped: hercules Prima GT

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von McGlück » 10.11.2019 14:03

Es hakelt halt manchmal. Besonders auffällig ist es beim dritten Gang. Schaltet man im Stand in den Dritten, bleibt die Hebellasche ca bei 90° zum Motor stehen. Dreht man das Hinterrad dann etwas, rutscht der Gang rein.
Es irritiert mich halt, da es beim Kauf und ohne Öl ja zu schalten ging.
Was könnte schlimmsten Falls kaputt sein ?

carinona
Beiträge: 5942
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von carinona » 10.11.2019 14:11

http://www.technik-ostfriese.com/techni ... ung/30.php
mehr geht von außen nicht, erstmal am griff nicht zu straff einstellen, 3 rein
und sauber einstellen

sonst kann innen was an schaltklaue sein

wenn da keine öl mehr drin war, würde ich nach paar wochen nochmal wechseln das der alte siff raus ist.

McGlück
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2019 17:13
Mofa/Moped: hercules Prima GT

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von McGlück » 10.11.2019 16:32

Ok. Ich werd das morgen mal in Angriff nehmen. Wenn ich das alte Öl ablasse, kann ich gleich die Dichtung machen.
Danke soweit, ich meld mich.

McGlück
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2019 17:13
Mofa/Moped: hercules Prima GT

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von McGlück » 20.11.2019 17:41

Hallo zusammen, das Problem mit der Schaltung scheint sich nach dem Säubern des Getriebe und neuem Einfüllen von Öl gelöst zu haben.

ABER.....jetzt hat sich ein neues Problem aufgezeigt.

Wenn wir das Mofa antreten kommt aus dem (vermutlich) Zylinder ein metallisches Klackern und der Motor scheint zu blockieren. Also kein metallisches Reiben. Dachte erst es liegt am neuen Kolben, also haben wir den wieder gegen den alten getauscht. Das Problem besteht weiterhin.
Vor dem Tausch des Kolben war alles ok. Ich bin jetzt auch nicht zu rabiat beim Tausch vorgegangen, sodass irgendetwas kaputt gegangen sein könnte.

Ich bin echt mit meinem Latein am Ende.

Gruß Matthias

carinona
Beiträge: 5942
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von carinona » 20.11.2019 18:09

wenns nur vermutlich ist....
kolben muss halt richtig rein, normal ist obendrauf ein pfeil, der muss richtung auslass

die beiden pleuellager dürfen kein vertikalspiel haben, also kein höhenspiel

das untere pleuellager der gt ist dafür berüchtigt

oder es ist was in der kupplung , oder am polrad,,, zb loser magnet

kupplung ziehn und polrad drehn, dann merkst obs was mit der welle oder kolben etc vorne zu tun hat, dann ist getriebe abgekuppelt

wenn die stark weißlich qualmt, dann weis man wos getriebeöl hingeht
Zuletzt geändert von carinona am 20.11.2019 18:33, insgesamt 1-mal geändert.

McGlück
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2019 17:13
Mofa/Moped: hercules Prima GT

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von McGlück » 20.11.2019 18:31

Pfeil ist oben drauf,am Kolben. Zeigt nach unten, also Richtung Krümmer. Ob das Pleul spiel hat, muss ich testen. Wäre ja dann davor auch ein Geräusch zu hören gewesen. Ich tendiere eher auf den Zylinderbereich als Verursacher.
Aber danke erstmal, ich versuche es mal wie du geschrieben hast.

McGlück
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2019 17:13
Mofa/Moped: hercules Prima GT

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von McGlück » 20.11.2019 21:10

carinona hat geschrieben:
20.11.2019 18:09
wenn die stark weißlich qualmt, dann weis man wos getriebeöl hingeht
Und das bedeutet? Sie qualmt schon etwas.

carinona
Beiträge: 5942
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von carinona » 20.11.2019 21:33

mach kerze raus dann dreht es sich leichter... evtl mit akkuschrauber drehn


getriebeöl verbrennt mit reichlich weißem qualm, dampflok ,
dann wären wellendichtring undicht
graue abgase in maßen ist normal
halt kontrollieren in abständen ob getriebeöl abnimmt

https://www.reifendirekt.de/oel/produkt ... former/304
https://www.reifendirekt.de/cgi-bin/osh ... st_size=20

McGlück
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2019 17:13
Mofa/Moped: hercules Prima GT

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von McGlück » 21.11.2019 09:20

Beim Ausbau vom Kolben ist mir schon aufgefallen, dass er ganz gut verölt war. Kerze war auch was nass.

carinona
Beiträge: 5942
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von carinona » 21.11.2019 09:42

McGlück hat geschrieben:
21.11.2019 09:20
Beim Ausbau vom Kolben ist mir schon aufgefallen, dass er ganz gut verölt war. Kerze war auch was nass.
wenn da nur noch schnapsglas drin war, kann das kaum noch in zylinder kommen, aber es könnte höchstens sich noch getriebeölöl im kurbellenraum befinden
, öl verbrennen macht jedenfalls keine schläge

McGlück
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2019 17:13
Mofa/Moped: hercules Prima GT

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von McGlück » 25.11.2019 13:00

Kann es sein,dass Aufgrund von schlecht eingestellter Zündung oder zu geringem Zündfunken das Gemisch nicht richtig verbrennt und daher der Kolben bzw die Kerze nass ist ? Es ist kaum ein Funke zu sehen, wenn man das Kabel an den Zylinder hält und dreht.
Kann man das Zünkabel von der Spule her ablösen bzw tauschen?

carinona
Beiträge: 5942
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von carinona » 25.11.2019 13:53

naja wenn nix funkt würds auch nicht laufen, und unverbranntes gemisch bleibt ja ....
ohne kerzenstecker muss der funken ca 1cm bis zum zylinder springen
wenn mans direkt an zylinder hälts funkt nur evtl was, weil dann ist kurzschhluss

bei den motoplat zündungen ist das zündkabel an der zündspule meist eingeschweißt

schuld an schwachem funken ist aber meist nicht die zündspule, sonsern kerze oder kerzenstecker

oder kondensator und oder unterbrecher
http://www.motelek.net/motoplat/sachs6v19_10w.jpg
sollte es am kondnesator stärker funken, dann ist der schon mal hin, kann aber auch ohne funken hinüber sein, das zeug altert

unterbrecher ist ok wenn die kontakte nicht stark verbrannt sind


elektronische zündung https://www.ebay.de/itm/232858120341

McGlück
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2019 17:13
Mofa/Moped: hercules Prima GT

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von McGlück » 25.11.2019 14:12

Ah OK. Das werd ich prüfen. Dieses ominöse klackern kommt im übrigen nur, wenn die Zündung an ist.

carinona
Beiträge: 5942
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von carinona » 25.11.2019 14:44

sieh dir die magnete im polrad genau an ob die fest sind

prüf die welle auf spiel
polrad hoch zur seite und runter ziehn , da darf kein lagerspiel spürbar sein, sonst können spulen auch an die magnete kommen

McGlück
Beiträge: 14
Registriert: 15.10.2019 17:13
Mofa/Moped: hercules Prima GT

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von McGlück » 25.11.2019 14:57

Ok. Ich sehe dann mal nach. Was mir aufgefallen ist, daß die Abstände der, glaube es heißt Zündanker, teilweise unterschiedlich dicht zu den Magneten sind. Muss das so?

carinona
Beiträge: 5942
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Schaltung einstellen

Beitrag von carinona » 25.11.2019 15:00

nein, der abstand der polschuhe der spulen, zu den magneten sollte 0,25-0,35mm sein, wenn die spannung am höchsten sein soll.
0,25 wenns sehr hoch dreht...damit größtmögliche spannung für die zündung da ist..
ansonsten bei normaler mofa reicht auch 0,35mm

Antworten