Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Allgemeine Fragen rund um die M / Prima Mofas. Auch Fahrzeugvorstellungen sind hier gerne gesehen.
carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

schelle63 hat geschrieben:
21.11.2020 21:51
Gummiert oder nicht halte ich für zweitrangig.
https://shop.eriks.de/de/wellendichtring-auswahl/
Oberflächenmaterial

ERIKS-Öldichtungen haben entweder ein Gummi- oder Metallgehäuse.

Gummi

Gummidichtringe sind die am häufigsten verwendeten Wellendichtringe und werden verwendet, wenn eine Dichtung mit Metallgehäuse nicht benutzt werden kann. Bei hohen Temperaturen und Druck bietet ein sich schnell ausdehnender Gummi eine bessere Position des Dichtrings und eine stabilere Abdichtung. Wellendichtringe mit Kautschukgehäuse werden wegen ihrer einfacheren Installation häufig als Ersatz für Öldichtungen mit Metallgehäuse in MRO-Anwendungen verwendet. Die bekannteste Gummidichtung ist der Typ R.

Metall

Wellendichtringe mit Metallgehäusen werden vor allem verwendet, wenn sie an einer Gehäusebohrung aus demselben Material montiert werden. Dies ermöglicht ein gleichmäßiges Zusammenziehen und Ausdehnen der Materialien während des Betriebs, wodurch das Auftreten von Leckagen verhindert wird. Dichtungen mit Metallgehäuse sind billiger als Gummidichtungen, jedoch sollten Gummigehäuse verwendet werden, wenn das Gehäusematerial und das Gehäusebohrungsmaterial nicht ident sein. Der bekannteste Wellendichtring mit Metallgehäuse ist der Typ M.

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

Moin ,
ihr magt alle Recht haben. Und ja, dichter auf jeden Fall. Und wo ich jetzt weiß es geht,
sind die Dinger auch immer schnell gewechselt.
Ich habe ein ganz anderes Problem, bin mir nicht sicher ob ich die Automatik wieder richtig zusammengesetzt habe. Leider hat der Händler eine extrem lange Leitung, wo ich mir jetzt endlich die Unterlagen bestellt habe.
1-3 Wochen für den Link zum Download. Ich bin echt vom Glauben abgefallen.
Zudem ist eine Mutter runtergerockt und die muss ich jetzt erst mal bestellen finden. Wäre mit den Unterlagen sicher einfacher.
Müsste eine M10 1 SW 14 mit 4mm Stärke sein.

Wie die gehalten hat,ist mir schleierhaft.

Bild

Bild

schelle63
Beiträge: 55
Registriert: 20.10.2020 20:57
Mofa/Moped: Hercules E1

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von schelle63 »

Ist sehr häufig (eigentlich immer) ein Feingewinde, vermutlich wie Du schon geschrieben hast M10x1,0 (es gibt auch andere...).
Vorsicht ist geboten wenn es (wie hier) um eine Welle geht: da nimmt man ein Linksgewinde, wenn es die Drehrichtung erfordert, damit sich die Mutter nicht selbständig löst (trotz Sicherungsblech). Also genau anschauen.
Markus

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

vermute mal....das deine unterlagen hier bestellt werden https://www.herculesig.de/
nur ne vermutung..und dann der preis erhöht

jo wenn man weis ob linksgewinde dann kommt man der sache näher
https://www.ebay.de/itm/Sechskantmutter ... 2922634111
https://www.ebay.de/itm/Sechskantmutter ... 1907866203

anhaltspunkt
bei wellen nimmt man meist muttern die gegen die drehrichtung der welle festgezogen werden.

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

Das wäre natürlich extrem arschig. Finde aber auf der IG Seite keine Unterlagen ,die man da kaufen kann für die 222.Eventuell ein interner Bereich, wo ich nicht reinkomme?
Ich zahle jetzt 30 Euronen bei Victoria dafür.
Wäre ja OK, wenn ich die Unterlagen relativ schnell bekommen würde. Aber bei 3 Wochen Lieferzeit (bei einem LINK!!) hört es bei mir auf. Egal in welcher Zeit wir leben. Dichtungen, die ich am gleichen Tag bei einer anderen Firma bestellt habe, waren 3.Tage später schon in der Post hier.


Wird wohl ein Rechtsgewinde sein,aber die in den Links passen schon mal nicht z.B. SW

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

welche schlüsselweite hast du
16
ISO 8675 https://www.theo-schrauben.de/ISO-8675- ... eingewinde
https://www.ebay.de/itm/Sechskantmu-mit ... 3241707550

oder 17 DIN 439-2

geh an die welle, such den anfang vom gewinde...wie du mit dem fingernagel in die rille fahren kannst...ist die drehrichtung...und nix wird wohl..
sondern ist oder ist nicht

reparaturanleitung https://www.hood.de/i/reparaturanleitun ... 375101.htm

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

carinona hat geschrieben:
23.11.2020 10:31
welche schlüsselweite hast du
14


Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

:thumbup:

Die erste hatte ich auch vor 10 min. gefunden und schon bestellt.

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

fragt sich halt ob die festigkeit stimmt, deine scheint aber auch weich gewesen zu sein..
viel gewindegänge sind das je nicht

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

Da ist er mal wieder……….. Hab von dem Schrottladen zwar noch immer nix gehört bezüglich meinen Unterlagen, aber ich konnte nicht mehr länger warten, zumal ich alles fertig hatte.

Was man nicht mehr für Geld und gute Worte bekommt ,ist ja die Mitnehmerscheibe für Startkupplung. Also musste ich da selber etwas anfertigen.

Meine schaute so aus
Bild

Erst mal auf die Suche nach speziellen Kork gegangen, dass das Öl auch abkann und in der richtigen Stärke.
Dann war das Problem diesen in der genau passenden Größe an einem Stück zurechtzuschneiden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

Passte alles perfekt. Die M10 für die Welle hatte ich auch passend gefunden und mit einer Gewindeweile alles wieder top hinbekommen. Hält bombenfest.
Gerda das Öl aufgefüllt und den ersten Versuch gestartet.

Was soll ich sagen, die Kleine war sofort da und schaltete sauber die 2 Gänge automatisch durch. Die ersten paar Meter hat sie noch etwas gequalmt und dann war fast nichts mehr an Qualm vorhanden.

Auch im Stand läuft sie super.
War ja auch ne schwere Geburt. Zumindest für mich. Aber hat total Fun gemacht. Danke auch für Eure Geduld . :thumbup:

Ich habe wieder Spaß in den Backen :wave: :crazy: :lol:

Bild

Bild

Bild

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

gut ding will weile...
ne korkeiche kannst halt nicht jedes jahr schälen

ans kerzenbild denken nach 5km vollgasfahrt....

schelle63
Beiträge: 55
Registriert: 20.10.2020 20:57
Mofa/Moped: Hercules E1

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von schelle63 »

Gratuliere!
Den Korkring hast Du auch sehr schön hinbekommen.
Überlegt Euch das nochmal, die Schöne wegzugeben, für einen profanen modernen Roller.
Markus

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

@schelle63
schelle63 hat geschrieben:
27.11.2020 20:58

Überlegt Euch das nochmal, die Schöne wegzugeben, für einen profanen modernen Roller.
Markus
Du hast da was falsch verstanden

er will die ja nicht weggeben, deshalb hat er den preis so hoch angesetzt das keiner die kaufen will...
er zeigt aber guten willen....

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

carinona hat geschrieben:
27.11.2020 21:03
@schelle63
schelle63 hat geschrieben:
27.11.2020 20:58

Überlegt Euch das nochmal, die Schöne wegzugeben, für einen profanen modernen Roller.
Markus
Du hast da was falsch verstanden

er will die ja nicht weggeben, deshalb hat er den preis so hoch angesetzt das keiner die kaufen will...
er zeigt aber guten willen....
Das ist wohl richtig,
aber eigentlich finde ich das im Nachhinein gar nicht soooo teuer. Wenn ich mir da andere anschaue kosten die als Frack fast die Hälfte. :D

Am Montag wird sie erst mal angemeldet.

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

222MF hat geschrieben:
27.11.2020 21:30

aber eigentlich finde ich das im Nachhinein gar nicht soooo teuer. Wenn ich mir da andere anschaue kosten die als Frack fast die Hälfte. :D
das sind preisvorstellungen https://de.rubrikkgroup.com/motorraeder ... e50AAAEBow
ob das jemand zahlt ist noch ne andere sache

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

Da sind einige ,teileweise noch schlechter als die oben verlinkte,in den letzten Monaten für verkauft worden.
Klar 1968€ ist otopisch (Passte so schön zum Baujahr :lol: ) aber 1500-1600€ sollte man doch erzielen.Wenn man sie verkaufen möchte :D
und genau so eine sucht.Immer vorrausgesetzt.

Antworten