Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Allgemeine Fragen rund um die M / Prima Mofas. Auch Fahrzeugvorstellungen sind hier gerne gesehen.
Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

Nabend ,
bin jetzt an der Kupplung dran. Wellendichring ist getauscht.
Aber die Mitnehmerscheibe schaut nicht mehr so gut aus. Ist das Material geklebt und kann man sich das irgendwo bestellen inkl. Kleber oder gibt’s das nur als Gesamtteil?
Gruß Oli

Bild
Zuletzt geändert von 222MF am 17.11.2020 23:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

Der Rest schaut gut aus.


Bild

Bild

Bild

Bild

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

du hast einen gummierten dichtring gegen einen mit metallring ausgetauscht soweit ich das seh ...bin mal gespnannt was das wird

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

War der ,den ich auch am Polrad genommen habe............ja mal schauen.
Aber bei der Mitnehmerscheibe finde ich nix zu im Netz :roll:

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

meinst sowas https://schreiber-zweiradshop.de/Sachs- ... plung.html
ist nirgends auf lager

sieht fast aus als wäre da kork aufgeklebt

gibts in verschiedenen körnungen https://www.ebay.de/itm/100-g-Korkgranu ... 4779071510

mettallmantel dichtringe...
naja kannst ja später durch absprühen zündung testen
Zuletzt geändert von carinona am 18.11.2020 11:42, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

carinona hat geschrieben:
18.11.2020 10:42
meinst sowas https://schreiber-zweiradshop.de/Sachs- ... plung.html
ist nirgends auf lager

sieht fast aus als wäre da kork aufgeklebt

gibts in verschiedenen körnungen https://www.ebay.de/itm/100-g-Korkgranu ... 4779071510

Das mit dem Kork wäre eventuell eine Alternative. Aber ich könnte mir vorstellen das sich dies sehr schnell wieder verflüchtigt.
Dachte das es so ähnlich auch bei anderen Modellen läuft und man eventuell einen "Bogen" bestellen kann und sich das dann zurechtschneitet.

Ne Idee mit welchem Zeug man so etwas auf die Platte kleben kann?

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

beläge aus kork für kupplung waren üblich...früher

aber ka was das bei dir war...sieht jedenfalls nach kork aus auf dem ersatzteilbild

als kleber käme zb 2k epoxy in frage

evtl hat man da früher auch ringe ausgestanzt und dran geklebt..aus dem massiven kork stück

denn die platten https://www.ebay.de/itm/Korkplatte-Kork ... 1990980090
sind geleimt und gepresst

Sachser
Beiträge: 49
Registriert: 15.06.2020 22:44
Mofa/Moped: Sachs

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von Sachser »

Ich denk grad ich seh nicht gut:
https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzei ... 1-305-1292
Warum verkaufst die Hercules schon wieder?!

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

Hi Markus ,
ruhig. Ich bin nicht komplett verrückt. Bei den ganzen Kosten für den Alkohol (Insider 😉)

Ich hatte mit meiner Frau darüber gesprochen, dass ich noch einen alten Roller haben möchte.
Die Antwort kann man sich ja denken…………. :mrgreen: :crazy:
Ein Spielzeug kommt weg, dann ist es mir egal……….

Aber nicht um jeden Preis habe ich gesagt und das Teil in höhe des Baujahres reingestellt.
Guten Willen gezeigt und hab zu dem Kurs auch keinen Interessenten.
Frau beruhigt und ich habe am Samstag einen Corona konformen Besichtigungstermin für einen Roller.

Alles Gut……..Den Vorschlag mit der Mofa als Deko Objekt ins Wohnzimmer fand keinen Anklang, wenn ich sie denn nicht mehr zusammen bekomme. :thumbdown: :wave:

Sachser
Beiträge: 49
Registriert: 15.06.2020 22:44
Mofa/Moped: Sachs

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von Sachser »

Na gut, geb das Teil in ehrenvolle Hände...wer Markus sein soll ist mir unbekannt...
Gruß

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

:lol: Verwechslung mit schelle63 :crazy:

schelle63
Beiträge: 55
Registriert: 20.10.2020 20:57
Mofa/Moped: Hercules E1

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von schelle63 »

:D :lol: :D

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

Guten Morgen ,
ich hatte mir zwar Anfang der Woche bei Victoria Oldtimer die Unterlagen bestellt, aber die benötigen ca. 1-3 Wochen mit der Bereitstellung des Downloadlinks.
Ich komme jetzt leider nicht weiter beim Zusammenbau meiner Kupplung.
Beim Abbau ist mir die Feder rausgeflogen zusammen mit einigen Teilen.
Ich würde da dringend eine Explosionszeichnung oder vergleichbares benötigen, damit ich das Teil wieder zusammen bekomme.
Hat jemand so etwas? Screenshot würde reichen. Gerne auch per Mail oder PN.
Gruß Oliver

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

....
skizze
https://schreiber-zweiradshop.de/Repara ... anguage=de

da würde ich dann mittelfeste flüssige schraubensicherung nehmen...für muttern
zb
LOCTITE 243
https://www.ebay.de/itm/LOCTITE-243-Sch ... 4371912931
https://www.ebay.de/itm/50ml-Loctite-24 ... 3787746209
24 std aushärten lassen

Benutzeravatar
222MF
Beiträge: 104
Registriert: 04.10.2020 14:54
Mofa/Moped: Hercules 222 MF

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von 222MF »

Bild

schelle63
Beiträge: 55
Registriert: 20.10.2020 20:57
Mofa/Moped: Hercules E1

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von schelle63 »

Ähem...ich meine dass ich auf dem Detailfoto (weiter oben) des neu eingebauten Rings eine Dichtlippe mit umlaufender Spiralfeder sehe: kann es sein dass der Wellendichtring verehrt herum eingebaut ist?
Ich täusche mich ja gerne.
Markus

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

schelle63 hat geschrieben:
20.11.2020 21:00
Ähem...ich meine dass ich auf dem Detailfoto (weiter oben) des neu eingebauten Rings eine Dichtlippe mit umlaufender Spiralfeder sehe: kann es sein dass der Wellendichtring verehrt herum eingebaut ist?
Ich täusche mich ja gerne.
Markus
http://www.zweiradpartner.de/images/180 ... ellend.jpg
würds dir anders rum besser gefallen?

kann man jetzt eh nicht mehr ändern....wird auch so dicht sein..oder auch nicht

schelle63
Beiträge: 55
Registriert: 20.10.2020 20:57
Mofa/Moped: Hercules E1

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von schelle63 »

Wow, so eine Bauform hab' ich noch nicht gesehen.
Bin gerade bei Wikipedia:
Bei Druckunterschieden zwischen den durch die Dichtung getrennten Bereichen sollte die offene Seite des Dichtrings dem Bereich mit höherem Druck zugewandt sein. Die Dichtlippe wird dann durch den Druckunterschied an die Welle gedrückt. Im umgedrehten Fall kann die Dichtlippe gegen die Federkraft von der Welle weggedrückt werden. Die Dichtwirkung geht dann verloren.
Wobei "offene Seite" hier gar nicht so eindeutig ist. Ich interpretiere die "offene Seite" als die mit der "Schlauchfeder" oder "Wurmfeder" (Danke, Wikipedia). Weiterhin gehe ich davon aus dass die Druckseite das Kurbelhaus ist, das spräche also dafür dass die Feder nach innen gehört. (Da aber im Kurbelhaus auch angesaugt wird, ist das auch nicht ganz eindeutig; ich halte den Vorverdichtungsdruck aber ganz eindeutig für vielfach höher als den Ansaug(-unter)-druck, also: Kurbelhaus = Druckseite.)

Falsch eingebaut nehme ich folgende Situation an:
  • beim Vorverdichten bläst ein Teil des gerade frisch angesaugten Gemisches ins Getriebe und in die Zündung.
  • ins Getriebe geht vermutlich wenig rein, weil da ein hoffentlich dichter Deckel drauf sitzt; Benzin im Getriebe ist schlecht, das Öl wird verdünnt, und man pumpt ein bisschen das Getriebe auf, na ja.
  • auf der Zünderseite kann mehr raus, weil der Deckel da zur Atmosphäre hin offen ist. Das bedeutet schon mal einen Leistungsverlust. Zusätzlich ist das ein bisschen riskant, weil da der Unterbrecher seine Arbeit tut, und da gibt es (trotz funktionierendem Kondensator) immer einen kleinen Öffnungsfunken. Das rausgedrückte Gemisch kann sich entzünden, sieht bestimmt spektakulär aus, ist aber höchswahrscheinlich bei den meisen von uns nicht erwünscht.
  • Bei einem brandneuen Ring ist das vielleicht nur nicht erkennbar, ich kann mir aber vorstellen dass sich das mit der Zeit verschlimmert.
:( Sorry
Markus

carinona
Beiträge: 6491
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von carinona »

jo...
nur könnte es sein das ding ringe eh falsch sind..wenn gummierte drin waren

da ist die offene seite auch eindeutig, da eine seite plan ist und die andere seite offen ist mit der feder, dann gehört die nach innen

wie die dichtringe da beiihm auf der anderen seite aussehn, ka

auf jedenfall wirds dichter sein als vorher...wenns nicht außen am metall vorbeikommt

falls der ring innen plan ist, kann sich da kein öl sammeln was nicht so gut für die lager wäre

schelle63
Beiträge: 55
Registriert: 20.10.2020 20:57
Mofa/Moped: Hercules E1

Re: Neuvorstellung und direkt ne Frage Hercules 222 MF

Beitrag von schelle63 »

Gummiert oder nicht halte ich für zweitrangig.
Dass sich Öl in der "Rille" sammelt ist möglich, weiß ich nicht. Inwieweit das wichtig ist, ebensowenig.
Schmierung von Wälzlagern mit Ölnebel kenne ich allerdings, das macht man gerne wenn Reibungsverluste im Lager minimiert werden soll. Ich dachte bisher dass genau so auch die Schmierung von Kurbel- und Pleuelager funktioniert.
Und ich stimme zu: dichter als vorher ist der Motor zurzeit gewiss.
Man könnte ja mal bei laufenden Motor am Gebläseaustritt schnuppern.

Antworten