Restauration M2

Allgemeine Fragen rund um die M / Prima Mofas. Auch Fahrzeugvorstellungen sind hier gerne gesehen.
carinona
Beiträge: 5802
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Restauration M2

Beitrag von carinona » 25.09.2019 15:43

ja solange zitronensäure nicht von weihnachten bis ostern drin läßt....

was man machen kann wenn der rost weg ist
ist phosphatieren
https://de.wikipedia.org/wiki/Phosphatierung
20% phosphorsäure, ca 15min, 1-2 liter im tank schwenken, oder halt vollmachen.
dann spülen mit seifenlauge zum neutralisieren
dann klarspülen und trocknen

gibt schutzschicht

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Restauration M2

Beitrag von LXF » 25.09.2019 16:48

Da bin ich wieder bei dir.
Und das hier macht naemlich die Firma, wo ich den Tank abgebe, und der Preis ist voellig i.O.
Das kostet, wenn mans selber macht auch um die 40.

Entrosten und Zinkphosphatierung ab 75.- €

Der Tank wird vor dem Auftragen einer dauerhaften Innenbeschichtung komplett entrostet und zinkphosphatiert.

zudem besteht laut deren Aussage die Beschichtungt nicht auf den marktüblichen synthetischen 2-Komponenten Kautschuk-Produkten , wodurch sich folgende Vorteile ergeben:
- härtet an Luft aus
- muss nicht feucht gehalten werden, keine Austrocknungsgefahr
- es entstehen keine Rissbildungen
- verträgt kurzzeitig Temperaturen von bis zu 350°C
- Temperaturschwankungen und Füllmenge des Tanks spielen keine Rolle

Ich hab da vor 5 Jahren mal einen Tank machen lassen, der sieht heute noch aus wie neu.
M2, M4, M5, CB3, HR 2

carinona
Beiträge: 5802
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Restauration M2

Beitrag von carinona » 25.09.2019 17:20

tankbeschichtung ist schon gut, muss halt nur sicher vorher aller rost weg sein

zinkphosphatierung ist besser als die einfache

einfach kost wenig
https://www.ebay.de/itm/Phosphorsaure-7 ... 7jSlk8w9Xg

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 307
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Restauration M2

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 26.09.2019 13:28

orangejuice12 hat geschrieben:
25.09.2019 15:35
Zahnriemenfahrer, frage doch bitte trotzdem mal deinen Schwager.
Google seh ich öfter als ihn:

www.youtube.com/watch?v=76VIa7wfXOA

Da ist es gut erklärt... Stimme ist zwar nervig... Aber fachlich wahrscheinlich ok, sofern ich das beurteilen kann (obwohl ich über die 3. Klasse raus gekommen bin...)

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Restauration M2

Beitrag von LXF » 26.09.2019 17:33

Na dann. Ich hab Chemie schon immer gehasst. Man verliert schon nach 2 min den Faden.

Aber obs auch das Eisen angeht wird ja nicht gesagt, oder bin ich da schon eingepennt?
M2, M4, M5, CB3, HR 2

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 307
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Restauration M2

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 26.09.2019 18:22

Nach dem Rost würde es auch irgendwann das Eisen angreifen (sagt der im Video) aber nicht in der Intensität wie den Rost.

Habe gerade nochmal in meinen Rahmentank geleuchtet. Immer noch blitzblank nach 2 Jahren. Nur mit Mischung gefüllt direkt nach der Säure-Wasser-Spiritus Aktion

Hier ein aktuelles Foto des Stück Blech was ich damals in den Eimer gestellt hatte.
20190926_182516-936x1664.jpg

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Restauration M2

Beitrag von LXF » 26.09.2019 18:46

Cool.
Das ist ja dann mal gut verlaufen.
M2, M4, M5, CB3, HR 2

carinona
Beiträge: 5802
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Restauration M2

Beitrag von carinona » 26.09.2019 20:00

und wenn länger steht, tank leer machen...trocken
öligen lappen drauf und deckel zu.

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 307
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Restauration M2

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 27.09.2019 22:08

Hier sieht man das ich schon ordentliche Poren in Tank hatte. Die hat die Säure aber schön weg gefressen.
Der leichte rote Schleier sieht schlimmer aus als es ist.
Hab mir ein Endoskop bestellt. Dann tauch ich mal ab
20190927_214115-1170x2080.jpg
Unten das dunkle ist der fast volle Tank...

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Restauration M2

Beitrag von LXF » 01.10.2019 21:01

Alles gut demnach.
Hier mein Metall nach ner Woche in Zitronensäure.
Minimaler Abtrag, man sieht wo’s rausgeschaut hat.
AC87F416-1677-4263-9285-807C997E33C8.jpeg
Und weiter mit dem eigentlichen Thema.
Am WE hab ich nicht viel gemacht, hab allerdings ein schlecht geflicktes Loch im hinteren Schutzblech gefunden.
7914137E-6821-437E-BC86-F157DD52B5B0.jpeg
Welches sehr schlecht repariert wurde
26027645-6628-4CB9-90C2-78F5900BA9DD.jpeg
Aber ich hatte ja noch meinen Auspuff
8BCFBB69-02C5-4582-8D2C-F345969F59FE.jpeg
Wieder ganz
D0522FB4-13D0-4341-A937-800B431A5AB7.jpeg
M2, M4, M5, CB3, HR 2

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 307
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Restauration M2

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 10.10.2019 19:12

Hier noch die Bilder vom Endoskop.
191003_133556.jpg
191003_133556.jpg (225.82 KiB) 177 mal betrachtet
191003_133513.jpg
191003_133513.jpg (208.22 KiB) 177 mal betrachtet
Jetzt hab ich aber genug deinen Reparatur Thread zugemüllt...

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Restauration M2

Beitrag von LXF » 11.10.2019 17:58

Mein Rahmen ist auch zurueck. Bin zufrieden.
IMG_0326.JPG
M2, M4, M5, CB3, HR 2

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Restauration M2

Beitrag von LXF » 11.10.2019 18:04

Dieses WE kümmere ich mich mal um diesen vollkommen verhunzten Ständer.
D59BCCFB-793C-4260-A7E1-CFFDBB7F9297.JPG
Da muss erstmal ne Menge geflext und gefeilt werden bis der wieder Original ist.
IMG_0337.jpg
Eigentlich ist der totale Scheisse, quasi Gummieisen - aber ich versuche es mal, vielleich hält er ja wenn man vorsichtig damit umgeht.
M2, M4, M5, CB3, HR 2

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 307
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Restauration M2

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 11.10.2019 18:25

Hallo.
Ich hätte noch 2 dieser Ständer da. Bei Interesse melden. Sind mittlerweile gesandstrahlt.
20181013_130202-1248x1664.jpg
20181012_215516-1664x1248.jpg
Gruß Dieter

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Restauration M2

Beitrag von LXF » 16.10.2019 09:25

Ich komme darauf zurück, Dieter, falls meiner nicht zu reparieren ist.
Ich bin wieder einen Schritt weiter, die Zinkteile sind zurück.
IMG_0269.jpg
Allerdings habe ich ein kleines Problem mit den Naben. Der Galvaniseur meinte das ginge nicht, da der Mittelteil aus Alu sei und das gäbe Probleme.
Deswegen hab ich die mal auseinendergenommen und in der Tat, Eisen ist das nicht.
IMG_0347.JPG
Jetzt bin ich echt überfragt, dann anscheinend sind die schon aus einem Nichteisenmetall.
Mich interessiert einfach nur was es ist.
Weiss das jenand?
Es geht um diese Blechdosen links.
Es ist relativ hart, klingt sehr hell, funkt nicht beim Schleifen und ist nicht magnetisch.
Ist aber auch nicht so leicht, wie ich es von Alu erwarten würde.
Und es sind Nähte zu sehen, einmal innen in der Mitte und aussen auch - so als seien die zusammengepresst.
Hier gibts doch bestimmt einen der Licht ins Dunkle bringen kann.
Poliert sind sie inzwischen.
M2, M4, M5, CB3, HR 2

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 307
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Restauration M2

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 17.10.2019 08:26

Hallo
Ich würde auf Zink tippen...

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Restauration M2

Beitrag von LXF » 17.10.2019 08:59

Könnte sein, sieht nämlich aus als sei es gegosssen.
Zink hab ich immer nur als Korrosionsschutz im Kopf.
Aber es gibt ja auch Zinkbleche und Zinkguss.
M2, M4, M5, CB3, HR 2

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 307
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Restauration M2

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 18.10.2019 07:50

Dachrinnen und Fallrohre fallen mir als erstes ein bei Zink.
Mich wundert am meisten das man die Naben noch zerlegen kann.

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 353
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M2, M4, M5, CB3, HR2
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Restauration M2

Beitrag von LXF » 18.10.2019 08:38

Ja, aber nicht zu verwechseln mit verzinktem Blech.
Und die Dinger sind Zink Druckgusd - so wie die Matchboxautos.

„Zerlegen kann“ ist relativ.
Mit ner Presse mit 4 Tonnen gehts. 😉
M2, M4, M5, CB3, HR 2

Antworten