Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen (Fertig Meldung)

Allgemeine Fragen rund um die M / Prima Mofas. Auch Fahrzeugvorstellungen sind hier gerne gesehen.
Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 116
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von wedewe » 09.10.2018 19:00

Hallo Udo, Hallo Uwe.
@Udo
Die Achse ist 11mm Feingewinde. Mutter 11/1
Selbst bei Fahrrädern gibt es 10.5-er Feingewindeachsen.
Ich hab gestern bei einem Freund, der einen Fahrradladen hat, alle Schublädchen mit Muttern ausprobiert und keine einzige passende gefunden.
@Uwe
Die Konen müssen eigentlich stimmen, da ich glaube, dass dieses Rad noch niemand auseinander hatte.
Der an der Bremse ist fest und genau so dick wie der an der Tachoseite.
Ich vermute mal, dass da ein Tachoantrieb drangehört, der wesentlich (5mm) tiefer geht als die Nachbauteile.
Schau mal hier:
http://up.picr.de/27750792vh.jpg
Ich werde am Rad, da ich die Lager gesäubert und neu gefettet habe und da es sehr schön läuft, wahrscheinlich nicht die Reihenfolge Konus/Mutter ändern.
Da hast du Recht Uwe.
Wenn ich meine Gabel zurück habe schaue ich mal was da evtl. mit einer zusätzlichen flachen 11-er Mutter geht.
Und an Konusschlüsseln mangelt es mir Dank meines Kumpels nicht :lolno:
Gruß
Werner

Uwe S.
Beiträge: 501
Registriert: 22.01.2017 17:23
Mofa/Moped: 1.Prima 5 Bj. 1980, Umbau als HR2
und Mopedzul.
2. P3 Bj. 1975, 3BX
3. Prima 5 Bj. 82, Mopedzul 3BX
Wohnort: Hungen

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von Uwe S. » 09.10.2018 19:08

Hallo Werner
Alternativ kannste die Achse drehen so das die nur auf einer Seite vorhandene Unterlegscheibe zwischen Konus und Mutter auf der Bremstellerseite ist.
Gruß Uwe

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 116
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von wedewe » 11.10.2018 21:04

Sodele.
Die Strahlemänner sind wieder da :clap:
20181011_133558.jpg
Die Ständeraufnahme wird von einem Kumpel soweit hergerichtet, dass ich den alten Ständer, den ich so gut es ging verputzt habe, leider wieder dranbauen muss.
Der neue Prima M5 Ständer erscheint mir zu kurz und es wäre zuviel Aufwand den vernünftig an das Möppi dranzubekommen.
20181011_162844.jpg
20181011_163316.jpg
20181011_163149.jpg

Reifen sind auch schon drauf und dann werde ich erst mal grundieren/Füllern.
20181011_160619.jpg
20181011_160607.jpg
Wenn ich dann weiß wieviel Platz ich zwischen der Gabel habe wird sich auch eine Lösung für den Tachoantrieb finden.
Gruß aus der Voreifel
Werner

Benutzeravatar
LXF
Beiträge: 309
Registriert: 30.08.2016 09:38
Mofa/Moped: Hercules M5 Bj. 77
Hercules City Bike Bj. 78
Harley Davidson FSSTS Bj. 97
Kawasaki Z 1000 Bj. 2015
Wohnort: Frankfurt/Main

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von LXF » 12.10.2018 01:37

Die wird auch geil, Werner. 👍🏻
Aber untenrum am Ständer da musst du wirklich noch einiges machen, das sieht böse aus.
Der Ständer ist deswegen länger, weil jemand unten etwas dran geschweißt hat .
Hercules M5, Hercules CB3, Hercules Hobby Rider HR 2

Uwe S.
Beiträge: 501
Registriert: 22.01.2017 17:23
Mofa/Moped: 1.Prima 5 Bj. 1980, Umbau als HR2
und Mopedzul.
2. P3 Bj. 1975, 3BX
3. Prima 5 Bj. 82, Mopedzul 3BX
Wohnort: Hungen

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von Uwe S. » 12.10.2018 12:47

Hallo
Es gab mal neue Ständeraufnahmen zum anschweissen, da wurde die alte einfach gerade abgeflext. Das ist ja nix anderes wie ein Stück U Stahl.
Gruß Uwe

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 256
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 12.10.2018 14:29

wedewe hat geschrieben:
11.10.2018 21:04

Der neue Prima M5 Ständer erscheint mir zu kurz und es wäre zuviel Aufwand den vernünftig an das Möppi dranzubekommen.
Das wurde hier im Forum schon mal beschrieben das der nicht passt. Ich habe mittlerweile 4 Ständer für meine M2, einen habe ich selbst gebaut, der funktioniert zu 100%, ist aber halt nicht original. Dann wollte ich den originalen Blechpress-Ständer. 1. gekauft als "Muster" zum Nachfertigen. Für nen Euro beim Ebay. Der taugte nicht mal mehr als Muster. Dann hab ich einen gekauft für ein paar Euro mehr der bedarf auch etwas schweisserei aber recht überschaubar. Dann hab ich ne Kiste voll Teile geschenkt bekommen, tadaaa ein Press-Ständer in recht gutem Zustand. Mal dran gemacht....
Der ist soooo hässlich, das ich ihn dann nach der Odyssee doch nicht wollte. Die P1 meiner Nichte hat schon einen Rohrständer, der gleiche wie du hast. Den hab ich jetzt bei E-kleinanzeigen gefunden, der hing noch an einem Rahmen. Den hab ich gerade lackiert, der muss jetzt noch aufgebohrt werden wie oben beschrieben und dann ist gut.

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 116
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von wedewe » 12.10.2018 20:47

@Zahnriemenfahrer.
Ich habe den alten Ständer jetzt soweit dass er funktioniert und nicht überschlägt. Mit der Hülse habe ich das so gemacht, wie du mir das schon beschrieben hattest. Das klappt wunderbar.
Es ist und wird zwar keine Schönheit aber er wird funktionieren.
20181012_184719.jpg
Desweiteren habe ich das Tachoschneckenproblem wohl auch gelöst.
In einem Nachbarort (500 Seelen) gab es früher einen Zweiradladen bei dem wir als Jugendliche alles Zeugs für unsere Mofas kauften.
Bei dem bin ich heute einfach mal vorbei gefahren und der heutige Erbe war tatsächlich da und hat mir für einen Euro aus seinem Fundus eine
11-er/1 Kontermutter verkauft. Die ist etwas dicker als die bisherige und siehe da die Tachoschnecke sitzt jetzt.
Wenn der ganze Zirkus so noch zwischen die Gabel passt ist alles gut.
Man glaubt es kaum, aber die Überreste des Ladens sehen immer noch genau so aus wie vor 40 Jahren.
20181012_184654.jpg
Morgen will ich mal ans Grundieren/Füllern gehen.

Dann hatte ich heute das hier für schlappe 61 Euro in der Post
Zweitschrift-Vorderseite.jpg
Zweitschrift-Rückseite.jpg
Gruß
Werner

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 256
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 12.10.2018 22:01

20181012_215516.jpg
Alle meine Ständer
20181012_215242.jpg
Eigenbau
Der Eigenbau ist ein gekantetes 2mm Blech mit Rohren dran. Weil das auch wieder ausgekaut wurde hab ich aussen nen Saum drum gezogen. Auf dem Bild erkennt man noch die M12 Schraube mit der fetten Mutter. Besser mit dem Röhrchen machen wie oben geschrieben
20181012_215242.jpg
Eigenbau
Jetzt noch die der Nichte
20181012_215341.jpg
P1 Ständer Original
Der war top und wurde nur gerichtet. Am Rahmen hab ich ein Flachstahl quer angeschweist. Bolzen 12mm Röhrchen mit M8 Schraube
Dateianhänge
20181012_215254.jpg
Saum

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 256
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 13.10.2018 19:24

20181013_130202.jpg
Ständer
Heute entdeckt das die Pressständer auch unterschiedlich sind.

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 116
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von wedewe » 13.10.2018 19:40

Pinsel, Lackierpistole, Farbe und Lacke und ich werden in diesem Leben keine wahren Freunde mehr.
Meine Werkstatt/Garage hatte heute Ähnlichkeit mit einem alten Schlachthof :D
Heute grundiert/gefüllert. Ergebnis ist gar nicht so schlecht, aber den Lack darüber werde ich jemanden machen lassen, der etwas davon versteht.
Ich würde mich wahscheinlich schwarz ärgern, wenn das nicht so gut wird.
Jetzt noch 2 kleine Dellen im Tank spachteln und schleifen und dann auf den Lackierer warten.
Wird wohl noch 2 Wochen dauern wird bis der Zeit hat.
20181013_174752.jpg
Gruß
Werner
Zuletzt geändert von wedewe am 13.10.2018 23:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 116
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von wedewe » 13.10.2018 19:44

@Zahnriemenfahrer.
Die Pressständer sehen ziemlich stabil aus. Ist das auch so?
Gruß
Werner

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 256
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 13.10.2018 20:20

wedewe hat geschrieben:
13.10.2018 19:44
@Zahnriemenfahrer.
Die Pressständer sehen ziemlich stabil aus. Ist das auch so?
Gruß
Werner
Ich weiss es ehrlich gesagt nicht. Er war ca. 30sek dran und wurde dann für sooo hässlich befunden das er wieder demontiert wurde....

Wenn du Interesse hast kannst du den linken. Also den mit den originalen Verstärkungen kaufen. Der ist zzt. beim Sandstrahlen.

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 116
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von wedewe » 14.10.2018 19:26

Hab heute die Dellen am Tank gespachtelt und geschliffen.
20181014_165838.jpg
20181014_165824.jpg
Dann natürlich Nasen mit der Grundierung reinlackiert :oops:
20181014_175943.jpg
20181014_175928.jpg
Lackieren ist etwas, was ich nicht auf die Reihe kriege.

Die schwarzen Teile sind ziemliech gut geworden, Naja ein Lackierer dürfte sich die wahrscheinlich auch nicht ansehen.
20181014_165855.jpg
Dann kam Post. :twisted:
Knolle14102018.jpg
Somit wird mein Möppi wieder 25€ teurer.
Das Foto wurde bei der Abholung gemacht.


Gruß
Werner

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 256
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 15.10.2018 09:13

Hallo Werner.
Gerade gesehen das du aus Euskirchen kommst. Bin aus Eschweiler bei Aachen.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 116
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von wedewe » 15.10.2018 17:36

@Zahnriemenfahrer.
Eschweiler ist ja fast umme Ecke (mit dem Auto, nicht mit dem Möppi) :D

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 256
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Hercules M2 Bj.1973

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 16.10.2018 06:32

Fahre ja noch andere schnellere Moppeds (DKW 200H und Suzuki 650). 8-) Wenn du den Blech Ständer mal ausprobieren willst würde ich ggf. mal vorbei kommen und den mitbringen. Hab nur gerade bei meinen Eltern das Badezimmer in teilen liegen. Umbau Seniorengerecht...

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 116
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von wedewe » 19.10.2018 21:10

Hatte ja das Problem eine 11-er Feingewindemutter zu bekommen. Ich war es leid für so ne bescheidene Mutter 3,95.- Eur plus Versand zu zahlen.
Habe mir einen 11-er/1 Gewindeschneider zugelegt und mach mir jetzt die Muttern, die ich brauche und das für 7.-€.
Sind aber echt schwer zu finden, braucht man wahrscheinlich zu selten. So wie es aussieht wird nächstes WE lackiert :clap:
Gruß
Werner

Benutzeravatar
Prima 5 BJ87
Beiträge: 420
Registriert: 02.01.2015 09:21
Mofa/Moped: Hercules Prima 5 Baujahr 87,seit Donnerstag AGM GMX450 4Takt Mottorrolrt
Wohnort: 53840 Troisdorf

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von Prima 5 BJ87 » 19.10.2018 23:50

Mhm Werner du meinst wohl Gewindebohrer,den ein Gewindeschneider ist für Schrauben nicht für Muttern :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Na bei den Kettenrad Schrauben und Muttern ist es M7 und die Bekommt man auch nicht an jeder Ecke...... :)
Lg Udo Krämer
www.herculesig.de
Prima5S Bj. 87 und Prima 5 Bj. 89,seit 23.3.2017 einen AGM-Motors GMX 450 4Takt Motorroller der auf 25ziger gedosselt ist.....

carinona
Beiträge: 5131
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von carinona » 20.10.2018 00:10

schneiden tut der "gewindebphrer" auch nur :)

Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 116
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Hobby Rider 2 Versuch sie wieder an den Start zu bringen

Beitrag von wedewe » 20.10.2018 01:00

Jaa,jaa, heißt ja auch "Schraubendreher" und nicht -zieher. :lol:
Ihr habt ja recht! :oops:
Prima 5 BJ87 hat geschrieben:
19.10.2018 23:50
Na bei den Kettenrad Schrauben und Muttern ist es M7 und die Bekommt man auch nicht an jeder Ecke......
Da hat bei mir jemand innen M8-er Schrauben in die Nabe reingesetzt und von außen ne Mutter.
Wenn ich das Ritzel wechseln muss, kann ich die ganze Nabe auseinandernehmen.
Das hält einen aber auch davon ab ein kleineres drauf zu machen :mrgreen:

Ps: Der Lackierer hat am 02.11. die Kabine frei. Muss mich also noch etwas gedulden. :yawn:

Antworten