Auspuffflansch locker und Ausleger Auspuffbefestigung

Probleme und Lösungen zum Motor, Getriebe, Vergaser/Luftfilter, Auspuff...
ingbilly
Beiträge: 70
Registriert: 16.10.2016 21:21
Mofa/Moped: Hercules P3, Prima2S
Zündapp SX80
Honda XL50, XL50
Kreidler MF25
Motobecane X1
Velosolex T1800
Kontaktdaten:

Re: Auspuffflansch locker und Ausleger Auspuffbefestigung

Beitrag von ingbilly » 08.11.2016 22:07

Nabend,

hab heute mal einen Arbeitskollegen befragt, der solche Motoren auch sehr gut kennt.
Der sagt, der hat da bei Bedarf einen Weißblechstreifen (ok, wird nicht grad eine Bierdose gewesen sein) in den Spalt geklopft hat.

Ich werde jetzt erstmal zusammenbauen und schauen, was das Geräusch macht.

Gruß
Jürgen

carinona
Beiträge: 4324
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Auspuffflansch locker und Ausleger Auspuffbefestigung

Beitrag von carinona » 08.11.2016 22:18

oder zb neues rohr einschweißen
http://www.motor-talk.de/forum/hercules ... 41000.html
wie sich aber ein alu rohr bei den temperaturen verhält.....

ddt64
Beiträge: 12
Registriert: 28.03.2013 10:24
Mofa/Moped: P 3, Bj. 1977
Wohnort: Lübeck

Re: Auspuffflansch locker und Ausleger Auspuffbefestigung

Beitrag von ddt64 » 20.03.2017 12:08

Moin !
Bisschen spät vielleicht für 'ne Antwort, aber ich hab das mit dem Krümmeranschluss anders gelöst.
Ich hab einen Dichtring für Auspuffkrümmer vom Motorrad verwendet, der über den Stutzen am Zylinder passt. Der Krümmer hält die Dichtung in Position und alles ist schick...
Es wackelt nichts mehr, die Lautstärke hat abgenommen und vor allem sabbert mir nichts mehr vom Auslass auf den Krümmer und brennt da fest :evil:
Ich hab die Dichtung in einer Kramkiste gefunden, also kann ich leider nicht sagen von welchem Motorrad die ist. Ich glaub aber, im Louis-Katalog ist eine Tabelle mit Maßen.
Gruß
Detlef

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 220
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Herculs M2 Bj.1973

Re: Auspuffflansch locker und Ausleger Auspuffbefestigung

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 04.04.2017 14:22

Habe gestern an einem alten Zylinder die von mir angesprochene Befestigung des Auspuf-Röhrchens praktiziert. Habe rund um das Stahlrohr so lange mit kleinen Kammerschlägen und einem Dorn (Splintentreiber ca. Ø5-6mm) das Alu gestaucht und "verschmiedet" bis das der Stützen am Zylinder wieder fest sitzt. Das gleiche mit den 2 "Fähnchen" innen im Rohr. Jetzt sitzt der Stutzen wieder fest. Mal schauen wie lange das hält, fühlte sich aber gut an. Baue damit gerade meinen 2. Motor auf, den werde ich dann auch mal einbauen in die M2.
Bei der Aktion habe ich den vorsichtig mit Schutzbacken im Schraubstock geklemmt. Quer in die Kühlrippen. Schläcge lieber vorsichtig aber dafür "oft" hat ca. 15min gedauert.

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 220
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Herculs M2 Bj.1973

Re: Auspuffflansch locker und Ausleger Auspuffbefestigung

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 30.05.2017 14:30

Hallo,

aktuell zum Thema: Das Röhrchen was immer lose geht ist nicht aus Stahl...!? Hab gestern versucht daran zu schweißen und mich gewundert das es nicht geht. Dann mit nem Magneten getestet -> kein Magnetischer Werkstoff, und beim Feilen (zum Test) sehr weich.

Dann zu Hause einen anderen Zylinder (was sich so ansammelt) genommen -> auch kein Magnetischer Werkstoff.

Was ist das denn woraus der Stutzen ist. eiss es jemand?

Ich habe einen guten 40km/h Zylinder hier, nur hat der Stutzen ein Loch, das wollte ich durch einen kleinen Schweißpunkt schliessen, dabei ist mir das Aufgefallen.

Benutzeravatar
Camaro2000
Beiträge: 655
Registriert: 03.04.2015 14:19
Mofa/Moped: Prima 5S-82, Prima 5-82, Prima 5S-92 (Projekt)
M5-79 (Projekt), Real (S.I.S) Saxy25-88 (Projekt)
Wohnort: Rabenau

Re: Auspuffflansch locker und Ausleger Auspuffbefestigung

Beitrag von Camaro2000 » 01.06.2017 06:50

Hallo,
ich habe jetzt bei 2 Zylindern den Auslass vorsichtig verstemmt. Mit kleinem Schraubendreher mit Schlagkappe und 300 Gramm Hammer. Das ging wunderbar, obwohl es bei einem Zylinder sehr gewackelt hat. Ich habe die Schläge immer gegenüber liegend gesetzt. Schon nach wenigen Schlägen sass das Rohr wieder fest und es wird auch schön dicht.
LG
Dieter
Sieh Dir meine Videos auf Youtube an:
https://www.youtube.com/channel/UCfNpeH ... u4PG8ud8TA
M5-Bj. 79, Prima 5S-Bj. 82, Prima 5S-Bj. 92, Real Saxy-Bj. 88

Benutzeravatar
Zahnriemenfahrer
Beiträge: 220
Registriert: 03.11.2016 15:14
Mofa/Moped: Herculs M2 Bj.1973

Re: Auspuffflansch locker und Ausleger Auspuffbefestigung

Beitrag von Zahnriemenfahrer » 01.06.2017 09:16

Hallo,

ich habe jetzt auch schon 2 Röhrchen verstemmt. Mit Dorn 6mm und nem 250g Hammer und ich hab immer reihum kleine Schläge gedengelt. Nach 4-5mal rundum waren die immer fest.

Antworten