Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Allgemeine Fragen rund um die Optima Mopeds. Auch Fahrzeugvorstellungen sind hier gerne gesehen.
Motorenbetätiger
Beiträge: 47
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 05.05.2019 21:27

Da bin ich wieder, heute hat es mal nicht den ganzen Tag Regenschauer gegeben also habe ich:
-Tank & Schwimmerkammer abgelassen (wenn schon mal offen auch gleich die Düse durch gepustet)
-Luftfilterkasten gereinigt so genau wie es möglich war und Luftfilter ausgepustet
-Das neue Gemisch 1:45 (2l benzin und 45ml Öl) in den Tank gefüllt, davon auch nen Schluck raus laufen lassen
-Während der Luftfilterkasten getrocknet hat habe ich die Zündkerze vorsichtig mit drahtbürste gereinigt. Sah dann aus wie neu, so extrem viel Ölkohle war da nicht dran. Aber sicher ist sicher, die Zündkerze war dann also auch wieder etwas gesäubert.

Dann habe ich versucht zu starten, leider ohne Erfolg.
-Es hat sich rein gar nichts verändert
-1 Puff hab ich gekriegt beim anschieben im ersten Gang
-Zündkerzenbild: nass, am besten einfach aufs Bild gucken unten

Ich werd jetzt hier noch schnell meine Lösungsvorschläge auftexten und danach noch mal wie sich das Mofa das letzte Mal beim fahren verhalten hatte, mich würde es interessieren welcher der beiden Lösungsvorschläge besser zum Problem passen würde:
Idee 1: Die Zündkerze ist zwar nass aber kriegt trotzdem zu wenig um zu starten (Experten erkennen das vielleicht am Zündkerzenbild?)
Lösung wäre dann Vergaser noch mal auf das pinibelste genau reinigen... (Ansaugstutzen habe ich mal geschaut der ist sauber/frei)
Idee 2: Es liegt vielleicht doch am Kolbenring, der bringt vielleicht viel Druck zusammen aber unregelmäßig?
Idee 3: Die Zündkerze zündet gar nicht mehr, also der Fehler liegt doch am Stecker oder am Kabel vom Stecker. (wenn man Kupfer zu oft biegt und so weiter...)

Für mich klingt Idee 1 am besten. Idee 3 zu unrealistisch weil wenn Moped mal warm gelaufen war lief es die letzten zwei Mal dann super.
Nun zum letzten Fahrverhalten noch mal wo das Moped zuletzt gelaufen ist:
-Starten hat nur nach mehreren Metern anschieben funktioniert
-Dann hat das Moped nur wechselhaft das Gas angenommen, einmal mehr einmal weniger (spricht doch normal für Vergaser)
-Nach ca. 10-15min läuft die Optima 3DK wie am schnürchen mit super Anzug
(In diesen 15 Minuten gehts bergauf immer besser mit Gas/Explosionen bekommen)

Wäre cool wenn ich mal 1 Idee zu 100% ausschließen könnte, wird dann wohl Idee 2 oder 3 sein.
Grüße! :?
- - -
Ach und hier die Bilder:
20190505_140827.jpg
20190505_135615.jpg
20190505_135559.jpg

Uwe S.
Beiträge: 540
Registriert: 22.01.2017 17:23
Mofa/Moped: 1.Prima 5 Bj. 1980, Umbau als HR2
und Mopedzul.
2. P3 Bj. 1975, 3BX
3. Prima 5 Bj. 82, Mopedzul 3BX
Wohnort: Hungen

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Uwe S. » 06.05.2019 08:11

Hallo
Wolltest du nicht den Zylinder abnehmen? Wenn die Kerze nass ist bekommt die auch Sprit, also bleibt nur die Zündung oder der Kolben. In der Zeit hätte ich nach abnahme des Zylinders einen perfekten oberen Totpunkt feststellen und diesen mit der Zündung abgegleichen können. Bleibt der Fehler, kann nur der Austausch der kompletten Zündanlage incl. POLRAD ein Ergebnis erzielen.
Wenn du dann noch deine Schritte mit Fotos unterlegst, wird das hier eine ganz schnelle Nummer.
Gruß Uwe

Motorenbetätiger
Beiträge: 47
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 06.05.2019 11:19

Hallo Uwe, das hört sich gut an. Ich schließe dann mal voller Freude alles vor und nach dem Zylinder bis auf die Zündung noch alles aus.

Ich hab schon nach den passenden Zylinderdichtungen und einem neuen Kolbenring gesucht, das Nadellager gleich mit auszutauschen wäre vielleicht nicht schlecht?
Bei Empfehlungen für Ersatzteile , gerne ich bestelle heute Abend.

Uwe S.
Beiträge: 540
Registriert: 22.01.2017 17:23
Mofa/Moped: 1.Prima 5 Bj. 1980, Umbau als HR2
und Mopedzul.
2. P3 Bj. 1975, 3BX
3. Prima 5 Bj. 82, Mopedzul 3BX
Wohnort: Hungen

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Uwe S. » 06.05.2019 12:36

1. Der Ansaugstutzen bleibt drauf, brauchste nur abnehmen wenn er Falschluft zieht.
2. Die Zylinderdichtung mit den Überströmer abgleichen, die müssen unbedingt frei sein. Dichtung passt nur in eine Richtung!
Bevor du bestellst, Zylinder runter und alles anschauen.

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 06.05.2019 13:11

@uwe.S

hör dir das mal an https://youtu.be/y7q1Id8VZAk

ich glaub an nix was schlechten zylinder angeht bei dem sound

eher glaub ich an total zugesetzten auspuff oder überlaufenden vergaser, oder an zündung, auf dem video stimmt die zündung jedenfalls noch.

schlechter sprit ist jedenfalls jetzt ausgeschlossen

das die kerze so sauber aussieht sagt nix, es kommt drauf an wie die innen ist

aber von mir aus kann man auch kolbenring erneuern , fußdichtung und nadellager
https://www.ebay.de/itm/Hercules-Prima- ... SwKWRZ3xB7
https://www.ebay.de/itm/NEU-Zylinderfus ... SwuOxZwmbo
https://www.ebay.de/itm/Hercules-Prima- ... SwlS1cnKo9

kannst vergaser abmachen und trockene kerze rein, wenn die dann immer noch nass wird sollte man sich mal fragen wo das herkommen kann

Uwe S.
Beiträge: 540
Registriert: 22.01.2017 17:23
Mofa/Moped: 1.Prima 5 Bj. 1980, Umbau als HR2
und Mopedzul.
2. P3 Bj. 1975, 3BX
3. Prima 5 Bj. 82, Mopedzul 3BX
Wohnort: Hungen

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Uwe S. » 06.05.2019 14:07

Das hat er doch alles schon gemacht, oder etwa doch nicht?

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 06.05.2019 14:24

hab schon oft gehört hab alles gemacht....und zum schluss doch was übersehn oder was verwechselt

er kanns ja wechseln, dann wird man ja sehn
solange die der anzugsdrehmoment eingehalten wird...kann da ja wenig schiefgehn

wenn sich danach nix ändert, dann wars das jedenfalls nicht :) und er muss den ring wieder einfahren.

kann mir nix vorstellen was im zylinder los sein soll wenns nicht gekracht hat etc
auf dem video läuft die einwandfrei , kompression ist auch da, also müßte das ding anspringen, ganz abgesehn wie se dann fährt.
aber sie läuft ja nicht mal ne minute oder einige takte

ich würde da evtl nen blick hinter die grundpatte auf den dichtring werfen

im mom ist mir das jedenfalls rätselhaft, der kurbelwellenraum muss ja noch eingermaßen dicht sein da ja gemisch hoch an die kerze kommt...falls es gemisch ist..
wenn kompression da ist, dann verdichtet die normal auch....zwangsläufig... aber sie entzündet das zeug nicht

Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 52
Registriert: 20.12.2017 21:14
Mofa/Moped: Hercules Optima 3, Bj. 1979

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Dirk » 06.05.2019 15:38

Und wenn Du einfach mal den Luftfilter abmachst und dann etwas Starthilfe-Pilot in den Vergaser auf der Luftfilterseite sprühst. Das Zeug zündet eigentlich immer, wenn Kompression und irgendwie ein Funke vorhanden ist.

Wenn Sie damit nicht kurzfristig anspringt, ist zumindest klar, dass der Fehler auf der Zündungsseite liegen muss (Zündspule, Kondensator, Kontakte, ZZP, Zündkabel, Stecker). Und wenn Sie kurzfristig anspringt, weiss man wenigstens, daß man beim Vergaser suchen muss.
Gruß
Dirk, Bremen

Motorenbetätiger
Beiträge: 47
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 06.05.2019 18:45

Also, bis jetzt hab ich jede Idee umgesetzt die ich hier kriegen konnte und wenn nicht in der Antwort geschrieben.

Ohne Vergaser kicken und mit Bohrmaschine umdrehen habe ich schon gemacht, aber die Zündkerze habe ich danach nicht rein gedreht und ohne Vergaser geschaut ob die noch nass wird. Das ist ja schnell ausprobiert, kann ich morgen mal noch austesten. (Ich glaube nicht, dass bei der Zündkerze irgendwas außer dem Gemisch landet)

-Die Kerze riecht nach BENZIN, also wird da sicher Gemisch dran kommen.
-Als ich auf Falschluft geprüft habe, landeten am Ende auch mal ein paar Sprüher beim Lufteingang vom Vergaser und als letztes etwas auf der Zündkerze.

Da letzteres der beiden Punkte nichts verändert hat und die Kompression mehr als gut ist, wäre es umso logischer dass die Zündkerze im Zylinder keinen Funken gibt. Ich denke man muss da kein Experte sein um sagen zu können dass es dann wohl an der Zündung liegt.
Aber wo an der Zündung? Warum tat sich die Zündung bei den letzten 2 Starts anfangs so schwer und erst als das Moped mal ein paar Minuten gelaufen ist, war der Lauf auch im Stand wieder absolut schön und rund?

Ich weiß nicht wo genau der Zündzeitpunkt beim ersten Start vom Moped war, aber ich habe Bilder und Videos vom oberen Totpunkt und dem Zündzeitpunkt geschickt. Auch nach mehreren Kicks usw. hat sich an dem o. T. nichts verändert.
Wie auf den Bildern und dem Video zu sehen ist, passt der Zündzeitpunkt und ist im maximal Fall ein paar Grad zu weit links oder rechts, aber selbst bei 10 Grad-Verschiebung dürften zumindest ein paar Puffs kommen. (Bzw. laufen aber halt vlt. nicht so rund und schön!)

Dann noch zum Unterbrecher, wenn der offen ist hat der mit Fühlerlehre genau den Abstand wie in der Anleitung geschrieben, 0,4 bis 0,5mm oder was das war. Der öffnet und schließt auch, öffnen bei M so wie es sein soll!

-Zündkerzenstecker
-Kabel vom Zündkerzenstecker (mit jedem Mal biegen geht Kupfer mehr kaputt, ganz am Anfang lief alles super und es ist immer schlechter geworden mit jedem mal probieren (also auch Stecker ab Stecker dran, Kabel kaputt)
-externe Zündspule?
Entweder die Zündung hat was oder beim Zylinder passt irgendwas nicht, ich werde leichteres und realistischeres ausprobieren, ich dachte nicht, dass dieses Moped noch so viel Schwierigkeiten und Rätsel aufwirft.

Grüße

Uwe S.
Beiträge: 540
Registriert: 22.01.2017 17:23
Mofa/Moped: 1.Prima 5 Bj. 1980, Umbau als HR2
und Mopedzul.
2. P3 Bj. 1975, 3BX
3. Prima 5 Bj. 82, Mopedzul 3BX
Wohnort: Hungen

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Uwe S. » 06.05.2019 19:42

Also
Wenn es an der Zündung liegt, dann fang doch auch an die einfachen Dinge zu tauschen.
Kerze, Stecker (1kohm) tauschen. Mach gleich das Polrad ab, neues Zündkabel, das alte ist deiner Aussage eh im Eimer. Wenn das immer noch nichts bringt, tauschen der Zündungsteile. Melde dich wenn du das gemacht hast.
Und ja, auch neue Kerzen können defekt sein.
Und wenn ich mir dein Viedeo mit dem veranzten Kolben ansehe, da wär bei mir der Zylinder sowieso ab.
Zuletzt geändert von Uwe S. am 06.05.2019 20:29, insgesamt 2-mal geändert.

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 06.05.2019 19:48

wenn zündkabel außen liegt , läßt sich das ja einfach wechseln, kannst auch einfach am ende vom kabel 1cm abpetzen dann sollte es wieder intakt sein, halt prüfen ob die ummantelung porös ist ,risse hat, dann kann der funken auch auf den rahmen überspringen, kontakte, anschlüsse an der zündspule kontaktspray drauf

das die zeit braucht bis sie dreht kann am ansauggemisch liegen das da bei kaltem motor was nicht passt

jedenfalls neuen 1k ohm kerzenstecker und kerze bosch w5Ac wäre mal ein anfang

hast du es auch mal nur mit krümmer und ohne auspuff probiert
Zuletzt geändert von carinona am 06.05.2019 20:05, insgesamt 1-mal geändert.

Uwe S.
Beiträge: 540
Registriert: 22.01.2017 17:23
Mofa/Moped: 1.Prima 5 Bj. 1980, Umbau als HR2
und Mopedzul.
2. P3 Bj. 1975, 3BX
3. Prima 5 Bj. 82, Mopedzul 3BX
Wohnort: Hungen

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Uwe S. » 06.05.2019 19:58

"kannst auch einfach am ende vom kabel 1cm abpetzen dann sollte es wieder intakt sein"
Das wäre die einfachste Lösung und der Brüller wenn es daran gelegen haben sollte. Eigentlich bin ich davon ausgegangen das er das schon gemacht hat, oder etwa doch nicht?

Motorenbetätiger
Beiträge: 47
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 06.05.2019 20:11

Am Kabel wo man den Zündkerzenstecker drauf steckt habe ich mal 1cm weg geschnitten, da wo ich auch probiert hatte mal mit blankem Draht an die Zündkerze. Was ja mehr oder weniger den Stecker als Fehlerquelle ausschließen sollte.

Ich habe 1 Champion Zündkerze in gutem Zustand aus dem Mofa raus geholt, trotzdem 1 neue NGK geholt und danach noch eine neue NGK. Ich weis nicht ob es mir das Geld wert ist jetzt die originale Bosch zu holen auch wenn da die Geschichte mit dem Kupfer war oder so.
Die originale Bosch Kerze gabs beim Händler nicht und gelaufen wäre das Moped ja schon so schön auf dem Video mit der NGK, ich weiß nicht ob es mir das Wert ist.

Zum Auspuff: Da ist die Dämmwolle gar nicht drin, wenn ich wollte könnte ich durch alle 3 Löcher hinten im Auspuff nen Garn/Faden durch stecken und den beim Zylinder wieder raus kommen lassen. Den Auspuff habe ich schon gereinigt mit Backofenreiniger. Der Auslass ist frei.
Wo das Mofa zuletzt gelaufen ist war nur mit Krümmer dran. Aber da war es auch schon so schwierig die überhaupt anzubekommen.

Ich schreib jetzt mal nicht weiter um den heißen Brei, ich versuche Stk. für Stk. Teile zwischen Zündkerze und Polrad auszutauschen.
Melde mich wenn ich etwas defektes/die Lösung gefunden habe. Grüße

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 07.05.2019 11:51

polrad austauschen bringt doch null
wenn du antrittst und vorn am scheinwerfer ist licht, dann ist das völlig in ordnung
und wenn du starken blauen regelmäßigen funken an der kerze hast , dann geht auch die zündung,
nen guten funken hört man springen an der kerze, bzw man hört die entladung.

wenn du das auch richtig eingestellt hast, dann stimmt auch der zündzeitpunkt
wenn der auspuff frei ist säuft die auch deshalb nicht ab

schon richtig , im prinzip egal ob ngk oder bosch, ngk wird nur leichter zündunfähig
aber wenn innen der isolator nicht verußt ist oder nass....dann ist auch die ngk nicht das problem

es entscheidet jedenfalls ne menge wenn der zündzeitpunkt nicht stimmt, das muss sicher klar sein

also warum säuft die ab....das ist die frage
stimmt was mit der vorverdichtung nicht...wellendichtringe
stimmt was mit dem ansauggemisch nicht...vergaser
oder zündet es innen nicht , kerzenstecker und kerze

bisher tendiere ich zu ansauggemisch oder vorverdichtung oder falschem zündzeitpunkt... für ein problem am kolben und zylinder seh ich keinerlei grund, die paar kerbe da an der seite vom kolben sind harmlos.

und das kerzenkabel zwischen zündspule und kerze auf risse brüche etc prüfen
und intakten 1k ohm stecker dran
selbst wenn du nur 5k ohm stecker bekommst, den muss die zündung auch noch schaffen, hauptsache er ist intakt.
ich fahr die unterbrecherzündung mit 6 k-ohm widerstand
Zuletzt geändert von carinona am 07.05.2019 12:12, insgesamt 2-mal geändert.

carinona
Beiträge: 5629
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 07.05.2019 12:03

doppelt

Antworten