Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Allgemeine Fragen rund um die Optima Mopeds. Auch Fahrzeugvorstellungen sind hier gerne gesehen.
Motorenbetätiger
Beiträge: 54
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 14.04.2019 22:37

Ja Zündzeitpunkt ist ok

Funke ist gut wenn Kerze draußen, richtig

Ich such mir morgen 2 kleine Muttern und mach die Isolierung vom Zündkabel ab und probier das so wie du sagtest aus.
Bin schon sehr gespannt, ach und den Beitrag im anderen Topik habe ich umgeändert. Hab da was verdreht, warum heißen die Dinger auch nicht überall gleich :mrgreen: is ja bloß ein Name

Mein Moped tarnt sich also als Mofa, deshalb nenne ich es gern Mofa :)

Motorenbetätiger
Beiträge: 54
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 15.04.2019 20:32

Da bin ich wieder,

-Funke ist draußen immer noch da
-Kerze wird immer noch nass und wenn ich zu oft kicke kommt Gemisch auf den Boden weil abgesoffen
-Zündzeitpunkt stimmt immer noch, habe bis jetzt ca. 6 Mal getestet ob der OT auch noch an richtiger Stelle ist
Ich habe heute den Stecker gemacht und den blanken Draht vom Zündstecker-Kabel zwischen zwei Muttern geklemmt.

Kein Mux, kein Puff. GAR nichts, außer tropf unten weil ab gesoffen. Es kommt mir so vor als würde die Zündkerze im Zylinder einfach nicht zünden wollen. Leider kann ich nicht durch den Zylinder durch schauen.

Noch irgendwelche Ideen? Ich steh mittlerweile komplett an, das einzige was ich immer noch im Hinterkopf habe ist die Geschichte von ganz am Anfang. Die Optima hat funktioniert, dann habe ich wieder Öl aufgefüllt aber ca. 2cm zu viel, als ich dann versucht habe zu starten war das Moped dicht. Gestartet hat es seit dem aber erst wieder als ich den Öl-Stand gesenkt habe und da auch nur 2 Mal mit gaaaanz viel Mühe und Zeit.
Ca. 15 Minuten Startvorgang, Zündkerze rein/raus, rein/raus treten schieben usw.

Also seitdem ich 1 Mal problemlos starten-fahren konnte und dann aus versehen immer wieder mit zu viel Öl versucht habe das Moped zu starten...
...geht nichts mehr. Kann aber auch sein dass es wie du schon sagtest nix mit dem Zünd/Start -Problem zu tun hat.
Grüße

carinona
Beiträge: 5733
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 16.04.2019 14:10

kann man trotzdem testen
getrieböl raus
benzinhahn zu, vollgas...
ohne kerze zylinder trocken treten, leiern
dann siehst ja obs darn liegt
und nachher vorm starten, lass benzinhahn mal zu, nur kurz aufmachen bis 3-4 zählen und wieder zu, falls es doch ein vergaser problem ist.

es ist kein problem den motor ohne getriebeöl anzulassen, das getriebe geht auch mit paar olivenöl resten, schmiere ist da dann noch genug dran, kannst auch nen cm unten drin lassen.
https://manias-moped-garage.jimdo.com/sachs-505-3dk/
da siehst den grünen dichtring hinter der kupplung, das normal der einzige eingang für öl in kurbelwellenraum .

tankgemisch wird ja wohl stimmen
20-25ml öl pro liter benzin

Motorenbetätiger
Beiträge: 54
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 20.04.2019 18:45

So da bin ich wieder, heute hatte ich mal wieder Zeit für 50 Kicks und die ergaben einen Knall. Mehr nicht.

Hab es exakt so gemacht wie du meintest hab danach noch ein wenig rum gespielt, Zündkerze rein-raus benzinhahn auf-zu...

Am Anfang nach dem Öl-Stand senken beim leer treten habe ich nach 10-20 Kicks nach jedem kick ein blubbern gehört. Das habe ich dann noch 10 Mal gekickt hat sich nichts mehr daran geändert.

Beim kicken mit Kompression ist dann der Öl-Stand wieder etwas mehr geworden. Hab dann nochmal so viel es ging durch die Öl-Kontrollschraube raus gelassen.
Das Öl war dann flüssiger als normal das Öl ist, wahrscheinlich wegen dem Vorverdichten. Da war ja Benzinhahn dann auch offen.
- - -
Also Fazit: Öl raus lassen hat nix gebracht
Zündfunke immer noch da, hab Stecker wieder dran gemacht
Zündkerze nass und rieche da auch den Benzin
Gemisch habe ich bereits gemischt bei der Tanke erhalten, in den Maßen wie in der Anleitung gewünscht und das ist das selbe Gemisch wie auf dem Video wo se gelaufen ist.

Sonnige Grüße achja und schönes Wochenende.

carinona
Beiträge: 5733
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 20.04.2019 19:26

wenns öl dünner wird, könnt es mit benzin versetzt sein, und riecht auch nach benzin
wenn dichtring defekt ist so ist der keine einbahn strasse , es kommt öl aus der kupplung in kurbewellenraum und gemisch beim vorverdichten ins getriebeöl, dann riecht getrieböl nach benzin
also wenn da sonst wirklich alles dicht ist seh ich fast keine andere lösung als den motor zu revidieren
den dichtring an zündungsseite kann man von außen ziehn, aber auf der kupplungseite ist der hauptantrieb im weg

ab 0.20
https://www.youtube.com/watch?v=3bL7F3-873k
sieht es, rechts das dunkle ist das hauptrad
der dichtring sitzt hinter der gelochten scheibe
die hülse davor ist nur gesteckt, sitzt normal aber fest
könnte man evrl aber mit gefummel und wärme und eisspray rausbekommen
das man dann den neuen dichtring unverschandelt am hauptrad vorbei in die fassung bringet, das ist sone sache,
http://www.abload.de/img/fuschalter104zt.jpg
normal macht man da motor auf, da man lager eh immer mittauscht

Motorenbetätiger
Beiträge: 54
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 21.04.2019 11:05

Hi, über das Video vom Koob bin ich auch schon drüber gestolpert und mittlerweile bin ich auch stark dafür den Motor komplett zu überholen.
Etwas bange hab ich da halt schon, will den schließlich wieder in einem zusammen basteln können, Drehmoment müsste ich mir erst noch einen besorgen.

Die Frage ist, kann ich jeden 505 Dichtsatz nutzen oder muss ich auf etwas wichtiges achten. Wenn ich die Ersatzteile alle hab und ein paar Werkzeuge noch für die ganze Sache dann würd ich wahrscheinlich sofort los legen. Vielleicht sogar komplett überholen mit Fahrgestell und Auspuff lackieren etc. Wenn der Motor schon mal runter ist.

Naja, frohe Ostern noch

carinona
Beiträge: 5733
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 21.04.2019 11:57

finds hat seltsam das die ohne probleme lief
möglich ist das aber schon das es nen dichtring gefetzt hat, feder gerissen etc, dann müßte der ölstand im getriebe aber ziemlich schnell sinken wenn der so defekt wäre, sonst könnte auch was am kolbenring sein

was heißt jeden dichtsatz, es gibt auch schrott
also auf quali achten
nur markenlager für die kurbelwelle
dichtring mit doppelfeder an der zündungsseite

zb dichtungen für den 505 mit tretwelle
kickststarterwelle http://www.technik-ostfriese.com/techni ... ima/20.php
scheint gleiche dichtungen zu haben

Wellendichtringe

Kurbelwelle zündungsseite
Wellendichtring (Simmerring) DGD 15x35x9 DUO
doppellippig (2 Federn) für Hercules Prima-Motoren
Abmessungen: 15 x 35 x 9 mm (Innen x Außen x Breite)
Material: FKM / FPM (ugs. VITON
http://www.woembi.de/Wellendichtringe/W ... Viton.html
********************
Kurbelwelle Kupplungsseite
Wellendichtring (Simmerring) 15x30x5,5 BA FKM
Abmessungen: 15 x 30 x 5,5 mm (Innen x Außen x Breite)
Material: FKM / FPM (ugs. VITON
http://www.woembi.de/11-15-mm-Innen-%C3 ... A-FKM.html
********************
Tretwelle
Wellendichtring 16x24x4 BASL
Abmessungen: 16 x 24 x 4 mm (Innen x Außen x Breite)mit zusätzlicher Staublippe (...SL)
Material: NBR (Nitril-Butadien-Kautschuk)
http://www.woembi.de/16-20-mm-Innen-%C3 ... 4BASL.html
********************
Ritzelwelle
Wellendichtring (Simmerring) 15x32x5,5 BA
ohne Staublippe
Abmessungen: 15 x 32 x 5,5 mm (Innen x Außen x Breite)
Material: NBR (Nitril-Butadien-Kautschuk)
http://www.woembi.de/Wellendichtringe/W ... x55BA.html*


********************
Kurbelwellenlager 6202 C3
https://www.woembi.de/Kugellager-6202-C3-Premiumlager

wenn man dichtringe erneuert sollte man immer die kurbelwellenlager mit erneuern, SLF. FAG, SKF oder NSK

oringe viton tretwelle
19x2
13x1,5
http://stores.ebay.de/WIT-Industrietech ... 6646221014

+ mittelfeste flüssige schraubensicherung für kupplungsmutter
+ heißlagerfett für gleitlager tretwelle, wellendichtringe innen und filz an zündung, zb castrol LMX (ATU)
+ zylindefußdichtung
+ kupplungsdeckeldichtung
+ motordichtmasse, dünn zb hylomar

Motorenbetätiger
Beiträge: 54
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 21.04.2019 15:24

Danke auf jeden Fall für die ganzen Tipps bis her! Ich hab auch so das Gefühl dass es mir irgendwas im Motor zerrissen hat, beim Kolben oder bei den Dichtungen vom Motor. Ich werde mir jetzt mal gut überlegen ob ich die Zeit und Lust dazu habe mir den ganzen Motor vorzunehmen. Für mich wäre das schon eine gute Herausforderung, falls ich das mache werde ich auf jeden Fall mit dokumentieren. Vielleicht brauche ich ja da noch mal Hilfe bei der Ersatzteile-Suche. Danke nochmal für die ganzen Infos bis jetzt.

Grüße :)
PS: Als ich mal den Berg mit Gang runter gefahren bin, wo ich noch zu viel Getriebeöl drin hatte -> habe ich mal ein Geräusch gehört als würde Überdruck entweichen, so ein zischen. Wie ein Kessel mit Druck drin wo der Druck durch nen kleinen Spalt sich durch drückt weil der sonst nirgends hin kann.
Aber vielleicht wird das Rätsel ja bald gelöst was da kaputt gegangen ist.

carinona
Beiträge: 5733
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 21.04.2019 15:34

gibt da nicht viele stellen die undicht werden können
kerze, dekoventil , zylinderdichtung
dann verbrennt aber kein getriebeöl, und das hat die auch nicht getan als die lief in dem video

kann man lange rumrätseln, wenn du da alles auf falschluft abgesprüht hast sollte es auch dicht sein, falls du auch ins polradgesprüht hast...sollte der dichtring auch dicht sein..ölsxchmiere in der zündung wären das erste zeichen für defekt

an der zündung scheints ja nicht zu liegen, also muss was im zylinder mit dem ansauggemisch nicht stimmen ...oder der kolbenring zb

oder die ist wegen getrieböl zündunfähig, und wegen der damit verbundenen undichtigkeit, zb zu wenig unterdruck zum ansaugen etc

es zischt jedenfalls nix wenn da ein dchtring defekt ist, dafür ist der druck da zu gering

so ein druck ist nur über dem kolben vorhanden

kompression messen wäre normal das erste

Motorenbetätiger
Beiträge: 54
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 21.04.2019 15:43

Ja ich werde vielleicht bevor ich den Motor komplett raus nehme den Zylinder abnehmen und schauen ob da gleich das große Problem zu sehen ist. Wenn nicht wird alles dicht und sauber gemacht. Spätestens dann muss es ja laufen.

Mit was ziehst du die Kurbelwellenlager ab? Mit so nem "Spezial-Abzieher" mit 2 Schrauben?

carinona
Beiträge: 5733
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 21.04.2019 15:51

frag mal im bekanntenkreis ob jemand kompressionstester hat, dazu muss man keinen motor ausbauen
guter zylinder hat so 8-8,5 bar
6 bar ist schon schlecht müte aber noch anspringen, drunter ist nix mehr richtiges,
das heit wenn kompression schlecht ist, dann leigt das problem da, und motor ausbauen wird erstmal nix bringen.
aber zylinder abnehmen und nachsehn

hat die mühle noch deko ventil zum ziehn, kleiner griff links am lenker?
oder ist das neben der kerze schon ab werk verschlossen.

ja trennmesser für lager
https://www.ebay.de/itm/Trennmesser-Lag ... SwKtlWnikA

dann welle ins gefrierfach paar stunden oder über nacht.
neue lager für 3/4 stunde in backofen bei ca 80-100 grad
dann geht das easy drauf

Motorenbetätiger
Beiträge: 54
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 21.04.2019 16:00

Trennmesser heißen die Dinger also, ok gut. Is das Dekoventil normal nicht neben der Zündkerze links? Also im Zylinder steckt bloß eine Schraube, der Kompressionsbolzen.

Ich weiß nicht ob man die Kompression am Kickstarter erfühlen kann aber kommt mir gleich stark, wenn nicht stärker vor als beim ersten Start. Aber das mit dem Kompression messen wär auch noch ne Idee.

carinona
Beiträge: 5733
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 21.04.2019 16:15

die neueren zylinder ab ca 1990 haben das deko ab werk dicht, das kanns also nicht sein wenn schrasube das fest ist, und ab werk ist die fest
https://www.picclickimg.com/d/l400/pict ... Ventil.jpg

wenn im kurbelwellenraum öl steht nimmt die kompression bis auf über 12 bar zu, dann gehts auch schwerer beim antreten

wenn die kompression schlecht ist kannst das ding mit der hand anwerfen...also wirds nicht an der kompression liegen

Motorenbetätiger
Beiträge: 54
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 21.04.2019 16:21

Dass sich im Kurbelwellenraum Öl befindet hört sich logisch an, würde die hohe Kompression erklären und warum keine Verbrennung statt finden kann... Bin schon gespannt aufs Zylinder abnehmen

carinona
Beiträge: 5733
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 21.04.2019 16:32

das ist bei dem motor alles ziemlich einfach
das raraturvideo ansehn, in die reparaturanleitung sehn
vorm ausbau der zündung grundplatte stellung markieren am motorblock

ich würd die motorschrauben erstmal nicht ganz abmachen, nur paar umdrehung auf,
zuerstmal auf jede motorschraube da unten nen guten schlag mit dem hammer, damit sich etwas löst, der kopf darf nicht abreißen.
und dann sehn das die 2 teile lose werden
ab 5:30 siehst den grund
https://www.youtube.com/watch?v=l6kR6x5E8kE
wenn die schrauben noch drin sind kann innen erstmal nix durcheinander fliegen
sachs hat die dinger nämlich mehr oder weniger zugeklebt, mit schraubensicherung

Motorenbetätiger
Beiträge: 54
Registriert: 02.04.2019 18:01
Mofa/Moped: Hercules Optima 3DK / Sachs de Luxe

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von Motorenbetätiger » 24.04.2019 21:43

Hi da bin ich nochmal, gleich vorweg ich habe weder den Zylinder runter geschraubt noch sonst irgendwas abgeschraubt bis jetzt. Laufen tut die Optima trotzdem noch nicht. Einen Knall gibt es meistens, aber:

Ich war heute kurz davor mir den Zylinder genauer an zu schauen und wollt ihn schon runter schrauben, da hab ich mir noch mal den Zündfunken angeschaut und ein paar Mal getreten. Beim Zündfunken anschauen hab ich dann auch mal getreten als ich die Zündkerze nicht an den Zylinder gehalten habe. Da hab ich dieses mal nen Schlag bekommen fast wie bei nem Weide Zaun? Du meintest dann wäre der Stecker kaputt oder ist das richtig wenn das passiert wenn die Zündkerze sonst nix berührt?
Den Stecker habe ich schon mal runter gemacht und mal nur mit dem Draht und den 2 Muttern versucht wie du geschrieben hast, das hat aber auch nicht funktioniert.

Könnte der Fehler denn noch irgendwo zwischen Zündstecker-Kabel und Zündschloss liegen?
Grüße

carinona
Beiträge: 5733
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 25.04.2019 08:57

kannst ja das abstellkabel unten nach der zündung hoch zum zündschloss abklemmen, aber wenn da ein kurzer wäre dann käme keine hochspannung an die kerze, also auch kein schlag, gar kein funken

wenn der zündfunke stark und blau-weiß ist , sollte es von daher ok sein....wenn er auch noch zur richtigen zeit kommt

Benutzeravatar
cluberer2003
Beiträge: 63
Registriert: 01.03.2017 15:30
Mofa/Moped: RD 350 YPVS 1WW, Hercules SB 2, MP4, Supra 4, KX 5, MK1, Prima 5 Bj. 78, Prima 4 Bj. 00, Ultra 80 AC

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von cluberer2003 » 25.04.2019 14:05

Falls eine NGK-Kerze verbaut ist, einfach mal gegen eine Bosch tauschen.

Ich habe mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen, möglicherweise liegt es nur an der Kerze. Die können außerhalb gut funken, unter Druck dann eingeschraubt nicht mehr.

Gruß Holger

carinona
Beiträge: 5733
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 25.04.2019 15:28

cluberer2003 hat geschrieben:
25.04.2019 14:05
Falls eine NGK-Kerze verbaut ist, einfach mal gegen eine Bosch tauschen.

Ich habe mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen, möglicherweise liegt es nur an der Kerze. Die können außerhalb gut funken, unter Druck dann eingeschraubt nicht mehr.

Gruß Holger
schön das du da bist , mein verdacht geht bisher auch nur richtung kerze und kerzenstecker

carinona
Beiträge: 5733
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules Optima 3DK De Luxe - (Sachs De Luxe)

Beitrag von carinona » 25.04.2019 15:28

carinona hat geschrieben:
25.04.2019 15:28
cluberer2003 hat geschrieben:
25.04.2019 14:05
Falls eine NGK-Kerze verbaut ist, einfach mal gegen eine Bosch tauschen.

Ich habe mir jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen, möglicherweise liegt es nur an der Kerze. Die können außerhalb gut funken, unter Druck dann eingeschraubt nicht mehr.

Gruß Holger
schön das du da bist , mein verdacht geht bisher auch nur richtung kerze und kerzenstecker
aber ngk geht genausogut wie bosch, außer das die ngk rußempfindlicher sind

mein rat nach wievor intakten 1 kohm markenkerzenstecker , und intakte zündkerze
ansonten tentidere ich für kolbenring problem oder wellendichtring
aber mühlen die knallen, die wollen zünden
irgendwas ist dann faul:)
ohne zündung knallt nix
ich habe das in den fohren hier schon , ich weis nicht mehr+ wie oft, ist eine litanei, erlebt , das die leute sage der zündzeitpunkt stimmt,
jedes knallen bei nem motor deutet normal drauf das der zündzeitpunkt nicht stimmt oder das ansauggemisch
eine kleine abgebrochene stelle am kolbenring kann das schon sein, es kann kerzenstecker und oder kerze sein
und es können defekte wellendichtringe sein.... was anderes seh ich bei nem zweitaktmotor nicht

Antworten