Hercules 215 Bj. 1955

Andere Fahrzeuge oder sonstiges...
Benutzeravatar
wedewe
Beiträge: 286
Registriert: 13.09.2018 23:39
Mofa/Moped: Hercules HR 2 BJ 1976
Hercules M4 BJ 1977
Wohnort: Euskirchen

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von wedewe »

OK. Das habe ich verstanden. d.h. das Volumen am Kopf interessiert bei Hubraum Angaben nicht.

carinona
Beiträge: 6585
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von carinona »

wedewe hat geschrieben:
06.04.2019 00:51
OK. Das habe ich verstanden. d.h. das Volumen am Kopf interessiert bei Hubraum Angaben nicht.
jo , deshalb hat ne prima mit welle 42mm hub auch nur 47ccm
und prima mit welle 44mm hub 49ccm
egal welchen 505 zylinder du draufmachst

du brauchst also einfach nur geometrie...berechnung volumen zylinder
https://de.wikipedia.org/wiki/Zylinder_(Geometrie)
V = π r² h
wobei r die halbe bohrung vom zylinder zb ist, 38/2 und h der Hub
π *19² *44 = 49901.0577096 mm³
π *19² *42 = 47632.8278137 mm³

diese ostblockangaben bei den primas 50ccm sind quatsch, 50ccm ist die gesetzliche grenze, deshalb wurden die sachen immer minimal weniger berechnet um zu großen produktionsausschuss zu vermeiden.
je genauer die produktion desto näher kam man an die 50ccm
beispiel
du musstest zylinder um 1/100 größer honen
π *19,005² *44 = 49927.32488
und du warst immer noch in der norm,
deshalb waren zb in den primas ab werk mal 37,97mm kolben oder auch 37,98, je nach nötiger nachbearbeiteung nach den guß
bei 2/100 wurds dann schon knapper
π *19,01² *44 = 49953.5989618
bei 4/100 bist über 50ccm
π *19,02² *44 = 50006.16786

nimmt aber jetzt dass volumen im kopf ab, der hub bleibt aber gleich, und auch die angesaugte gemischmenge die durch die überströmer hochkommt bleibt gleich, dann drückt der kolben ja das gemisch in nem engeren raum zusammen, es erhöht sich die verdichtung.
bei diesen alten sachs 50er zylindern gabs soweit ich mich erinnere ab werk unterschiedliche köpfe, je nachdem wieiviel Ps der motor hatte

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von Molly »

Danke für den Fachkunde Unterricht. Den gleichen Denkfehler hatte ich auch. LG. Molly
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von Molly »

Mal eine Frage am Rande. Gab es AB 1092 Motoren 47ccm 1,25PS mit Dreigang Handschaltung? Lt. Papiere sollte der Motor 1,8 PS haben ist aber lt. Typenschild ein beschriebener. Dazu kommt noch, dass der Schalthebel an der Polradseite ist. An meinen AB 1092 ist dort der Kupplungshebel. Jetzt habe ich schon gelesen das Sachs das mit den Motorkennzeichnungen nicht so genau genommen haben soll und auch gerade der Motor in mehreren Versionen gebaut wurde. Mit Kette oder Getrieberäder einmal linksdrehend dann wieder rechtsdrehend. Ist das so? LG. Molly
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 6585
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von carinona »

zb
Miele K50
Sachs Typ 50 A.B. 1092 mit 1,25 PS
Zweigang Handschaltung

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von Molly »

Ja bei der auch. In der von mir restaurierten Miele auch. Ebenso in dieser Hercules Typ 215.
In meiner Frage ist Gegenstand eine Hercules 219 aus Bj. 1958. Da soll lt. AB ein 1,8 PS Motor verbaut sein. Ist aber ein AB 1092 drin mit Aufschrift 47ccm und 1,25PS. Etwas durcheinander ich bin. Gr. Yoda
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 6585
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von carinona »

wurde wohl der motor gewechselt

müßte eigentlich Sachs 50 t129 2 Gang motor drin sein
https://victoria-oldtimer.de/webshop/Ty ... es-Typ-219

der scheint in der 219 gewesen zu sein http://www.50er-forum.de/download/file.php?id=7797

scheinbar gabs die 219 mit 2 oder 3 gang motor http://mo-ped.se/werke/herc61a1.htm#M2a

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von Molly »

Hallo Kollegen, es geht wieder weiter am Objekt. Suche immer noch passende Antriebritzel und Kettenblatt sowie Kette für das Möp.
Aus einem Link von Schreiber das carinona zuvor gesendet hat, wird das Antriebritzel wohl passen. Es sind nur ganz leichte Abweichungen zu dem jetzt da. Aber das Hintere das nun endlich herunter ist. Dafür finde ich nichts. Vielleicht helft ihr Mal wieder eine Bezugsquelle suchen. Gr. Molly
Bild
Bild
Bild
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von Molly »

Was lange währt....
Hallo Kollegen, habe in der letzten Zeit viel Zeit damit verbracht Ritzel und Kettenlaufrad für meine 215er zu suchen. Ich konnte mir nicht vorstellen mit dem Halbmondritzel was vorhanden war loszufahren. Eine Ritzel Laufrad Kettenkombination habe ich zuvor immer im ganzen ausgetauscht. Jetzt hatte ich Glück, guckst du. Ein wenig Werbung für den Lieferanten ist dabei. Er hat es verdient. Ein netter unkomplizierter Kontakt. Vielleicht auch für andere Raritäten interessant! Jetzt geht es weiter. Lg. Molly
Bild
Bild
Bild
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 6585
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von carinona »

carinona hat geschrieben:
04.04.2019 16:17

Kettenblatt Kettenrad Fichtel & Sachs 28-Zähne versetzt Stahl Nachfertigung mit Innen-Linksgewinde E-Teilenummer: 1001722
https://www.klassische-ersatzteile.de/k ... ettenblatt

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von Molly »

Moin, ja das hatte ich gelesen und den angeschrieben. Es kam die Auskunft das es für die 98er Nabe sei also ist das Innengewinde zu groß. Dann war erstmal Ruhe. Eine Weile später schrieb Herr Müller nochmal und es kam heraus das noch gesammelte Altbestände da seien. Habe ihm die alten Ritzel als Muster hingeschickt und dann Glück gehabt. Aber der Tipp wo so etwas zu bekommen sein könnte kam von dir. Danke. Udo glücklich.... :D
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 6585
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von carinona »

würde sich wohl lohnen da sich noch nen satz zu besorgen, einfetten und einschweißen

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von Molly »

Wie viel Km kann man wohl mit einem neuen Satz fahren? bis es erneuert werden sollte. Weil der Satz für meine Optima war deutlich günstiger. Ist auch klar, Raritäten würde ich auch nicht verschenken und versuchen soviel wie möglich dafür zu bekommen. Ich denke das die 215 und die baugleiche Fips nicht übermäßig oft zu finden ist und wenn dann teuer. Eine überholte fahrtüchtige Fips habe ich für 1600€ gesehen. Ist schon ein Wort. Bis dahin.

Achso, auf der Suche bis sich Herr Müller gemeldet hat habe ich bei Esjot angerufen leider nix, außer eine weitere Telefonnummer in Süddeutschland, da aber auch nicht, aber wieder eine neue Telefonnummer. Wie zuvor nichts.... Eine Firma wäre bereit gewesen nach Muster ein Kettenblatt zu bauen... Auskunft;;;; Kosten zwischen 300 und 600€ hab ich dann dankend abgelehnt.
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

carinona
Beiträge: 6585
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von carinona »

also guter kettensatz mit gut geschmierter kette und immer richtige spannung sollte schon 10000-15000 fahrbar sein, wenn man nicht täglich die zugspitze hochfährt. ,,, eigentlich ist es ja die kette die das kettenrad zerstört, ka was wäre wenn man kette jährlich bzw alle 2000-3000km wechselt. kost ja wenig.
denke son kettenblatt + ritzel neu...wäre auf grund der seltenheit später noch ein verkaufsargument

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von Molly »

Hallo Kollegen, habe heute meine erste Runde mit dem Möp gedreht. So ca. 10Km durchs Feld. Einige Sachen müssen noch, wie Bremsen besser machen, die lustige Vorderradfederung ist schwer gewöhnungsbedürftig man meint, das sich jeden Moment das Rad verabschiedet. Die Bowdenzüge werden noch erneuert ja und die Kabel müssen noch verlegt werden. Wie war das noch? :) Guckst Du....
Ansonsten bin ich sehr damit zufrieden. Das war mein drittes zum Leben erwecktes Möp, dank eurer Hilfe.
Bild
Bild
Bild

Wo kommt welches Kabel dran? :roll: Gr. Molly
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

Molly
Beiträge: 221
Registriert: 20.11.2017 07:58
Mofa/Moped: Sachs Optima 50
5 Saxonetten classik
Wohnort: Lippstadt

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von Molly »

Hallo liebe Schrauberkollegen.
Natürlich habe ich mal wieder ein kleines Problemchen.
Die Karre hat schon ein neues Kennzeichen und jetzt nach Probelauf steht jeden Morgen eine ganz kleine Pfütze Benzin unter dem Motor, trotz geschossenen neuen Benzinhahn. der lässt allerdings in einer Stunde ~3-5 Tropfen durch. Ja und genau diese sind morgens unter dem Motor. Urasche; Der Schwimmer im Bing 1/12/35 schließt nicht.
Bild
Bild
Bild
Habt ihr eine Idee wie das in Griff zu bekommen ist. Lg. Molly
Wer ist schon so wie ich..............................................................sein sollte!

Benutzeravatar
Blitzdoktor
Beiträge: 1
Registriert: 31.12.2020 17:57
Mofa/Moped: Hercules 215, Hercules K50 Super Sport, Hercules Prima M5
Wohnort: Frankenlande

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von Blitzdoktor »

Servus beinand, ich belebe auch gerade eine Hercules 215 wieder :-)

Wisst ihr, wieviele Torsionsfedern in die Kupplungshinterseite reinkommen? 3 oder 6? Und wo man evlt. noch welche herbekommt?

1000 Dank vorab.. Gruß Andreas

2021-01-07 16_09_18-Window.jpg
2021-01-07 16_09_18-Window.jpg (45.43 KiB) 367 mal betrachtet

carinona
Beiträge: 6585
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Hercules 215 Bj. 1955

Beitrag von carinona »

also hier gibts die typencd und erswtzteile...falls es was nutzt und du den motor schon drin hast
https://victoria-oldtimer.de/webshop/Sachs-50-ABE-1092

müßte baugleich mit triumph fips sein https://www.kfz-tech.de/Hersteller/Triu ... ps1955.htm

ersatzteilliste Fips https://zweitaktfreunde-mainz.de/archiv ... umph-fips/

aber alleine wegen symetrie und auwuchtung vermute ich mal 3 von den teilen

Antworten