Zweitakt bergab

Diskussion über die Erfahrungsberichte
Antworten
Boernd
Beiträge: 53
Registriert: 29.12.2018 18:28
Mofa/Moped: Sachs Optima 50, 1997
Wohnort: Göppingen

Zweitakt bergab

Beitrag von Boernd » 07.04.2019 07:27

Hallo,

Immer wenn ich eine längere Strecke berrgab mir meiner Optima fahre und das im Schiebebetrieb, weil es steil ist und ich die Bremsen nicht überlasten will, mache ich mir Gedanken über die Motorschmierung, bzw Kolbenklemmer.

Tatsächlich passiert ist mir das aber noch nie.

Wie fährt der Zweitaktprofi richtig bergab?

Gruß
Bernd
20190406_175436.jpg

carinona
Beiträge: 5676
Registriert: 06.02.2013 16:53
Mofa/Moped: BENZIN

Re: Zweitakt bergab

Beitrag von carinona » 07.04.2019 11:01

das ist wieder ne religionsfrage

am besten fährt man gar nicht bergab :)

manche kuppeln aus und in leeerlauf

es ist immer ne frage wie lange gehts bergab
im kurbelgehäuse ist normal immer genug restöl für kürzere gefälle im schiebbetrieb

ich fahr bergab , bei längeren strecken nicht schneller als auf der graden und geb ab und zu vollgas, oder zieh ab und zu nen stück den choke,
zudem fahr ich vollsynthetik 2 takt öl was eh besser schmiert

Simson Handbuch
:"An Steigungen immer rechtzeitig auf den niedrigeren Gang schalten. Langes und stärkeres Gefälle mit dem Gang befahren, mit dem die entsprechende Steigung zu befahren wäre, dabei von Zeit zu Zeit auskuppeln und etwas Gas geben, damit der Motor genügend Schmierung erhält."

Antworten